Spieler sehen weniger fern - PC und Konsolen schnappen sich TV-Zeit

von Roland Austinat,
31.08.2004 21:51 Uhr

Nach einer heute veröffentlichten Studie von Ziff Davis Media sehen PC- und Videospieler weniger fern beziehungsweise nutzen das Internet und Zeitschriften zu Informations- und Unterhaltungszwecken. 26 Prozent der befragten Personen sehen weniger fern, weil sie PC- und Videospiele spielen, 20 Prozent wollen ihren TV-Konsum im nächsten Jahr weiter reduzieren. Die zufällig ausgewählten und befragten 1000 US-Haushalte besitzen außerdem mehr Konsolen als PCs - hochgerechnet sind das 54,5 Millionen Videospielsysteme verglichen mit 52,3 Millionen PCs. Mobiles Spielen mit dem Handy ist im Kommen: Etwa 70 Prozent aller PC- und Videospieler besitzen ein Handy, die Hälfte spielt auch damit, wobei sich 18 Prozent aller Mobiltelefonbesitzer schon ein Handy-Game gekauft haben.


Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen