GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.

Seite 2: StarCraft 2 - Erstmals Bilder und Video von den Zerg-Einheiten

Die Einheiten der Zerg

Der Overlord
Um mehr Einheiten erstellen zu können müssen Sie zwar nach wie vor Overlords ausbrüten, diese können aber jetzt auch (schwach) angreifen. Zudem lassen sie sich ab sofort zu »Overseern« aufrüsten. Dadurch erhöht sich deren Sichtradius und sie erhalten die Fähigkeit unsichtbare Einheiten zu enttarnen.

Der Zergling
Die aus dem Vorgänger für frühe Angriffe gefürchteten Zerglinge wurden ebenfalls überarbeitet. Neben kleinen Flügelchen auf dem Rücken lassen sich die Biester jetzt auch zu explodierenden »Berstlingen« aufrüsten. Eingegraben können Zerg-Spieler so ganze Areale für den Feind vermienen.

Der Infester
Unterirdisch operiert auch der Infester. Die Unterstützungseinheit untertunnelt Verteidigungsanlagen und kann sobald er in der feindlichen Basis steht Gebäude infizieren und somit für den Zerg-Schwarm übernehmen. Aus einer befallenen Terraner-Kaserne strömen danach beispielsweise infizierte Marines.

Die Roach
Für den Angriff sind die wiederstandsfähigen Roaches (Schaben) zuständig. Die Nahkämpfer verfügen über eine derart starke Lebensregeneration dass sie nur durch konzentriertes Feindfeuer zu Fall gebracht werden können.

Der Lurker
Um gegnerische Gebäude einzureißen setzt der Schwarm auf die Lurker. Im Erdreich versteckt kann das Monster Stachelreihen aus dem Boden schnellen lassen und so vor allem Bauwerke effektiv beschädigen. Solange der Lurker eingegraben ist, ist er für den Gegner unsichtbar.

Die Königin
Die größte Änderung erfährt die Zerg-Königin. Diese wird in StarCraft 2 schon früh in den Partien verfügbar sein um ihre Brut zu verteidigen. Die Königin wehrt leichte Angriffe auf die eigene Basis ab und dient als besonders fleißige Bau-Einheit. Jeder Spieler besitzt nur eine einzige Königin. Ob getötete Anführerinnen nachgebaut werden dürfen ist bislang noch nicht bekannt.

2 von 2


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.