Starcraft 2 - Riesen-Mod macht aus dem RTS ein Survival-Horrorspiel

Starcraft 2 einmal komplett umgekrempelt: Die Mod Dead Zone - Hope Lost macht aus dem Strategiespiel einen Survival-Horrortitel mit 25 Kapiteln.

von Sebastian Zelada,
07.03.2018 11:27 Uhr

Dead Zone - Hope Lost ist eine der bislang beeindruckendsten »Starcraft 2«-Mods.Dead Zone - Hope Lost ist eine der bislang beeindruckendsten »Starcraft 2«-Mods.

Starcraft 2 verfügt über eine gut anpassbare Engine, die attraktiv für Modder ist. Die neueste Conversion-Mod des Titels hört auf den Namen Dead Zone - Hope Lost und verwandelt das Strategiespiel in ein Survival-Horrorspiel mit 25 Kapiteln, fünf möglichen Enden und mehr als 200 Items sowie zehn Waffen, die insgesamt auf 30 Arten modifiziert werden können.

Das Projekt erscheint nicht vor Ende des Jahres, doch eine Demo ist bereits auf der ModDB-Seite von Dead Zone - Hope Lost verfügbar. Das Video zum Spiel, welches ihr unter dem Artikel findet, zeigt das Gameplay aus der Iso-Perspektive und gibt einen Vorgeschmack auf die schaurigen Umgebungen, sowie die dichte Atmosphäre.

Starcraft wird 20: Kerrigan-Skin in Overwatch und weitere Geschenke

Stealth und Horror statt Strategie

Beachtenswerterweise wurde das Spiel von nur einer Person entwickelt. Der Modder zeigt auf seinem YouTube-Kanal Nightmare Doors weitere Ausschnitte aus dem Spiel. Die Geschichte hinter Dead Zone - Hope Lost kann sich in drei Hauptrichtungen entwickeln und es hängt vom Spieler ab, welches davon relevant wird.

Dead Zone - Hope Lost wird über einen kompletten Tag-Nacht-Zyklus verfügen. Nachts jagen euch vermehrt Monster, die jedoch ermüden können, was der Spieler zu seinem Vorteil nutzen kann. Wie es aussieht, wird das Spiel einen ordentlichen Stealth-Einschlag bieten. Kämpfe sollen laut der Mod-Seite die letzte Option sein. Das Sound-Design und die Optik wirken schon einmal schön gruselig und auch sonst macht das Ein-Mann-Projekt einen recht ausgereiften Eindruck. Wie gefällt euch die aufwendige Modifikation?


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen