Starfield: Nach Shattered Space geht's weiter und das ist längst nicht alles

Im Herbst erscheint die erste große Erweiterung für Starfield. Laut Bethesda-Chef Todd Howard wird das Addon wieder fokussierter als viele andere Inhalte des Rollenspiels.

Laut Todd Howard sollen künftig jährlich Story-Erweiterungen für Starfield erscheinen. Laut Todd Howard sollen künftig jährlich Story-Erweiterungen für Starfield erscheinen.

Im Herbst 2024 erscheint der DLC Shattered Space für Starfield. Für Bethesdas Rollenspiel, das in der Community nach wie vor kontrovers diskutiert wird, wird das die erste größere Erweiterung sein.

Chefentwickler Todd Howard verrät nun in einem Interview mit dem Youtuber MrMattyPlays mehr über Shattered Space und erklärt, wie es danach mit Starfield weitergehen soll.

Shattered Space wird so ähnlich wie Far Harbor

In Interview sprechen MrMattyPlays und Todd Howard über viele Bethesda-Themen wie etwa die Zukunft von Fallout und Starfield. Ausschließlich um Starfield geht es in dem unten verlinkten Video von Minute 27 bis 42.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von YouTube angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum YouTube-Inhalt

Laut Todd Howard vergleicht den Umfang von Shattered Space mit Far Harbor, der größten Erweiterung für Fallout 4. Sie erweitert mit ihren Haupt- und Nebenquests das Spiel um etwa 15 Stunden zusätzliche Spielzeit.

Shattered Space soll sich außerdem ganz anders spielen, als wir es von Starfield gewohnt sind. Denn die Geschichte spielt sich laut Howard zum größten Teil auf einem Planeten und der dortigen Stadt ab. Bethesda hat für die Erweiterung eine traditionellere, zusammenhängende Landschaft gebaut, die wir erkunden und dort Quests erledigen können.

Das berührt auch einen der größten Kritikpunkte von Spielerinnen und Spielern, nämlich die Erkundung. Statt handgebauter Gebiete erkunden wir in Starfield nämlich prozedural generierte Planeten, und entdecken zufällig platzierte Außenposten.

Einen ersten Vorgeschmack auf Shattered Space gibt's im offiziellen Trailer:

Starfield: Die erste Erweiterung erscheint noch dieses Jahr, das Creation Kit ist jetzt schon da Video starten 3:06 Starfield: Die erste Erweiterung erscheint noch dieses Jahr, das Creation Kit ist jetzt schon da

Zweite Erweiterung bereits geplant

Laut Howard haben die Arbeiten an dem DLC bereits im September 2023 begonnen und damit nur kurze Zeit nach dem Release von Starfield. Nach dem Release von Shattered Space ist man aber noch lange nicht fertig.

Der Entwickler spricht nämlich auch davon, dass Bethesda möglichst lange weiter an Starfield arbeiten und das Rollenspiel mit weiteren Inhalten versorgen wolle. In diesem Zusammenhang kündigt Howard an, dass noch mindestens eine weitere Story-Erweiterung für Starfield erscheinen werde. Die Veröffentlichung neuer Erweiterungen soll außerdem in einem jährlichen Rhythmus erfolgen.

Mit seinem neuesten Update sorgte Starfield zuletzt für Diskussionen. Zwar gab es wieder eine Menge kostenlose neue Inhalte, doch wurden auch die kontroversen Bezahlmods eingeführt. Auf die Kritik vieler Spielerinnen und Spieler ging Howard im Interview auch kurz ein. Man habe die Community gehört, und denke nun darüber nach, was man ändern könne.

zu den Kommentaren (59)

Kommentare(59)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.