State of Decay 2 bekommt eine Story-Kampagne

State of Decay 2: Heartland erzählt die Geschichte von zwei Paaren unterschiedlicher Überlebender. Die beiden Grüppchen verschlägt es zurück in das Gebiet des ersten Teils.

von Mathias Dietrich,
10.06.2019 06:18 Uhr

In State of Decay 2 trefft ihr neue Gegner in Trumbull Valley.In State of Decay 2 trefft ihr neue Gegner in Trumbull Valley.

Angekündigt und sofort veröffentlicht: State of Decay 2 hat mit Heartland eine storybasierte Kampagne bekommen. Besitzer des neuen Xbox Game Pass für den PC bekommen die Erweiterung kostenlos. Alle anderen können den DLC für 9,99 Euro kaufen.

Hier kehrt ihr nach Trumbull Valley, das Gebiet aus dem ersten State of Decay, zurück und findet bekannte Orte wie Spencer's Mill sowie Marshall. Doch die Nostalgie wird von einer neuen Bedrohung überschattet: Eine Blutpest hat sich breit gemacht, die noch aggressiver ist als alle bisher bekannten Formen.

Das steckt in State of Decay 2: Heartland

Der DLC bringt neben einer Reihe von großen neuen Features auch eine viele kleinere mit sich, die sich aber genauso auf das Gameplay auswirken. Hier stellen wir euch alle vor.

Die größten Features

  • Eine neue Geschichte: Der Entwickler verspricht eine zehn Stunden lange Kampagne während der ihr auf neue Gegner mit einzigartigen Fähigkeiten stoßt. Der Höhepunkt wird schließlich der so genannte »Gauntlet«, der euch alles abverlangen soll.
  • Zwei verschiedene Überlebenden-Duos: Ihr könnt mit Quincy und Helena starten oder mit Larisse und Fiona. Bei den ersten beiden handelt es sich um einen ehemaligen Gefangenen und seine Partnerin, die nach einem alten Freund ihres Bosses suchen. Das zweite Paar hingegen besteht aus der Tochter eines bekannten Verbrechers und ihrer Tante.
  • Eine neue alte Map: Trumbull Valley ist bereits aus dem ersten Teil bekannt, jedoch ein neuer Ort in State of Decay 2. Euer Lager schlagt ihr hier in Jurassic Junction auf. Hier sollt ihr genug Platz haben, um die bisher größte Basis der Franchise bauen zu können.

Klein aber fein

  • Neue Einrichtungen, die es nur im Heartland-DLC gibt
  • Die Beantwortung von wichtigen Storyfragen
  • Drei neue Gegner: Der Plague Bloater, Blood Feral, Plague Screamer. Zudem stoßt ihr auf den Blood Juggernaut aus dem Daybreak Pack.
  • Neue Achievements

Der Entwickler teaserte bereits an, dass Heartland nicht das Ende von State of Decay sein wird. So sollt ihr nicht nur Hinweise auf die Vergangenheit der Spielgeschichte finden, sondern auch welche auf die Zukunft. Daraus lässt sich ableiten, dass das Studio entweder weitere Inhalte, oder einen kompletten Nachfolger zum Zombie-Survivalspiel plant.

Plus-Report: Zombies im historischen und popkulturellen Kontext - Faulige Faszination


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen