Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2
3

Zombies im historischen und popkulturellen Kontext - Faulige Faszination

Zombies sind einfach nicht totzukriegen. Egal ob in Film, Literatur, Wissenschaft, Comics, Musik oder Videospielen – seine Omnipräsenz ist fast schon so furchteinflößend wie sein Äußeres. Im Plus-Report klären wir, was ihn eigentlich so populär macht.

von Benedikt Plass-Fleßenkämper,
20.12.2014 11:30 Uhr

Frankfurt am Main, Ende August: Hunderte Zombies schlurfen durch die Innenstadt der hessischen Metropole, einer grausiger anzusehen als der andere. Die Untotenstöhnen laut, verzehren schmatzend Frischfleisch in Form von abgetrennten Gliedmaßen, Blut tropft. Die Passanten schauen dem Treiben verstört zu - ist das Ende nah? Man könnte es aufgrund der unheimlichen Szenerie durchaus meinen, doch es handelt sich glücklicherweise nicht um echte Zombies, sondern nur um die aufwendig geschminkten und authentisch verkleideten Teilnehmer eines »Zombie Walks«, die an Plastikarmen nagen und Kunstblut aufgetragen haben. Mexiko City, Leipzig, Moskau: Veranstaltungen wie die in Frankfurt finden rund um den Globus immer häufiger statt und sind nur ein Indiz dafür, wie populär der Zombie heute ist.

Der Zombie ist überall

In der zeitgenössischen Popkultur mischt er längst an allen Fronten mit: Man findet ihn in älteren Fernsehserien genauso wie in neueren; man konnte ihn in unzähligen Kinofilmen der vergangen Jahrzehnte sehen. Er hat sich in der Literatur des 20. Jahrhunderts durchgebissen und wird in etlichen neueren Büchern thematisiert. Er ist ein beliebtes Motiv in Musik, Comics und Mangas. Allerspätestens seit Resident Evil möchten ihn auch Videospieler nicht mehr missen. Kurzum: Er hat sich auf ewig einen festen Platz in der Kulturhistorie gesichert.

Jede Menge Horrorspiele wären ohne den Zombie undenkbar - angefangen bei The Evil Within, Resident Evil Remastered und Resident Evil: Revelations 2 über Dying Light und Dead Island 2 bis hin zur Konsolenversion von DayZ.

Und auch sonst dürfte man in den nächsten Jahren nicht am lebenden Toten vorbeikommen. Grund genug für uns, dem fauligen Phänomen einen Artikel zu widmen: Woher kommt der Zombie, was macht ihn eigentlich aus und was unterscheidet ihn von einer Mumie? Welche unterschiedlichen Zombietypen gibt es? Wie und warum hat er die Gesellschaft nachhaltig beeinflusst? Welche Zombiewerke in Film, Literatur und digitalem Spiel waren und sind wegweisend? Woher kommt sie, diese ungebrochene Faszination für den Zombie?

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen