Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis

Steamworks - Valve kündigt kostenlose Entwickler-Tools an

von Michael Obermeier,
31.01.2008 11:26 Uhr

Valve hat ein kostenloses Paket mit Entwicklerwerkzeugen angekündigt. Steamworks - so der Name der Sammlung – soll Entwicklern und Publishern helfen PC-Spiele effizienter online vertreiben und vewalten zu können. »Steamworks packt alle wichtigen Werkzeuge in ein Gratis-Paket und hilft den Entwicklern sich auf das Spiel zu konzentrieren anstatt sich mit der Verwaltung herumzuärgern.«, beschreibt Valve-Chef Gabe Newell das Set aus Auto-Update, Kopierschutzmaßnahmen und Community-Werkzeugen.

Die Designer sind zudem bei ihrem Werk nicht auf die Source-Engine (Half-Life 2, Left 4 Dead) beschränkt, Steamworks arbeitet mit jeder Technologie zusammen. Für den Vertrieb kann zwar Steam genutzt werden, zwingend erforderlich ist dies jedoch nicht.

Vor allem kleine Studios ohne Publisher dürften von dem Bündel profitieren. Für Valve ist der verschenkte Werkzeugkasten aber letztlich ebenfalls profitabel: zwar zahlen weder Entwickler noch Spieler direkt an die Half-Life-Macher, die Verbreitung der Software Steam wird dadurch aber zunehmen. Bereits jetzt hat Valve 13 Millionen aktive Steam-Konten registriert.

Genaue Details zur Veröffentlichung von Steamworks will Valve demnächst liefern. Wir halten Sie natürlich auf dem Laufenden.

Welche Elemente in Steamworks enthalten sind, lesen Sie auf Seite 2 der Meldung.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen