Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: The Darkness 2 im Test - Licht aus, Mord an

Die Story: Entschädigt für vieles

Als Jackie nach den Drahtziehern hinter dem Anschlag auf sein Lieblingsrestaurant sucht, tappt er geradewegs in eine Falle der Bruderschaft: Flutlicht, muskelbepackte Männer mit Gewehren und zack, im nächsten Moment wird Jackie an ein Holzkreuz genagelt. In dieser unangenehmen Lage will ihm Victor Valente die Finsternis mit Hilfe eines magischen Grals absaugen, um damit die Weltherrschaft an sich zu reißen oder dergleichen.

Fiese Falle: Jackie ist im Scheinwerferlicht gefangen wie ein Reh im, nunja, Scheinwerferlicht. Fiese Falle: Jackie ist im Scheinwerferlicht gefangen wie ein Reh im, nunja, Scheinwerferlicht.

Jackie ist das zunächst ziemlich wurscht: Zum einen hat er nie um diese Macht gebeten, zum anderen hat sein Leben seit Jennys Tod ohnehin keinen rechten Sinn mehr. Die Finsternis selbst sieht das indes ganz anders, sie will gefälligst in ihrem Wirt bleiben, und zieht plötzlich ein Ass aus dem Ärmel, oder vielmehr eine Dame: Jenny. Ihre Seele sei in der Hölle gefangen, so der Dämon, und da bleibe sie, wenn Jackie nicht tue, was die Finsternis verlange. Und so reißt sich Jackie dann doch los und macht sich daran, die Bruderschaft zu zerschlagen, Jenny zu retten und bei Gelegenheit der Finsternis zu zeigen, wer der Boss ist.

The Darkness 2 - Sprachvergleich PLUS-Archiv 3:29 The Darkness 2 - Sprachvergleich

Der Koop-Modus: Ritsch, ratsch, rein, raus

Die Geschichte von The Darkness 2 hilft locker darüber hinweg, dass das Spiel nicht sonderlich abwechslungsreich ist. Umso bedauerlich ist da, dass die Story schon nach nur vier, fünf Stunden ihr Ende findet. Und ein ziemlich offenes obendrein. 2K Games rechnet wohl fest mit einem dritten Teil.

Bis dahin kann man sich in The Darkness 2 noch mit dem Koop-Modus für vier Spieler die Zeit vertreiben. Der bietet eine eigene kleine Geschichte, die parallel zu der des Hauptspiels verläuft. Die Helden: vier Auftragskiller, die jeweils eine von Jackies Finsternis-Kräften sowie eine magische Waffe besitzen. Jimmy etwa hakt mit einer Wurfaxt um sich und kann bis zu drei Finsterlinge herbeirufen, Shoshanna beherrscht die Kanalisierung, die ihr besonders bei ihrer verzauberten Schrotflinte zu Nutze ist.

Dumond Der Hexendoktor Dumond kann schwarze Löcher herbeirufen.

Inugami Inugami beherrscht den Schwarm-Zauber und sein Schwert

Shoshanna Shoshanna benutzt eine magische Schrotflinte. Die dazu passende Finsternis-Fähigkeit ist natürlich die Waffenkanalisierung.

Jimmy Jimmy schwingt eine Wurfaxt und befehligt bis zu drei Finsterlinge.

Die spielerische Abwechslung hält sich aber auch im Koop-Modus stark in Grenzen. Team-Aufgaben gibt’s nicht, wie schon im Story-Modus geht’s in erster Linie ums Ballern und Metzeln, und nach zwei, drei Stunden liegt auch der letzte Gegner im Staub. Dann bleiben nur noch drei Koop-Karten für schnelle Action. Deathmatch wie im Vorgänger gibt’s in The Darkness 2 nicht.

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (80)

Kommentare(80)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen