Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

The Elder Scrolls Online: Blackwood - So gelingt euch der Einstieg problemlos

Allein schon die ESO-Basisversion ohne DLCs bietet euch über 100 Stunden Abenteuer. Wer also zum allerersten Mal Tamriel betritt, steht vor einem Berg von Inhalten. Dieser Guide für absolute Einsteiger hilft euch bei der Erstbesteigung!

von Gloria H. Manderfeld, Florian Franck,
28.05.2021 16:00 Uhr

Seid ihr blutiger Anfänger in The Elder Scrolls Online? Keine Sorge! In unserem Guide findet ihr alles, was ihr zu den Grundlagen des MMO wissen müsst. Seid ihr blutiger Anfänger in The Elder Scrolls Online? Keine Sorge! In unserem Guide findet ihr alles, was ihr zu den Grundlagen des MMO wissen müsst.

Es soll immer noch Menschen geben, die noch nie The Elder Scrolls Online gespielt haben, so wie unser Autor Florian. Für das Sonderheft hat er sich über Wochen im MMO vergraben und zusammen mit der langjährigen ESO-Spielerin Gloria Manderfeld diesen Einsteiger-Guide verfasst, der auch euch den Start in ESO erleichtern soll. Weitere Guides zu Builds, Skills, Crafting und mehr findet ihr in unserer Übersicht.

Schnellnavigation

Völker, Fraktionen und Klassen

ESO bietet neun Völker sowie die drei Allianzen Dolchsturz-Bündnis, Ebenherz-Pakt und Aldmeri-Dominion. Die Allianzen sind in der off enen Welt aber nicht verfeindet, nur im PvP. Mit den Kaiserlichen gibt es ein zehntes, neutrales Volk, das im Kronen-Shop per Imperial Upgrade erhältlich ist. Die Wahl eurer Allianz beeinflusst das Startgebiet, die Hintergrundstory und das PvP-Gebiet in Cyrodiil.

Im Startgebiet eurer Allianz sprecht ihr mit der verhüllten Gestalt, um die persönliche Quest zu starten. Im Startgebiet eurer Allianz sprecht ihr mit der verhüllten Gestalt, um die persönliche Quest zu starten.

ESO bietet euch zwar sechs unterschiedliche Klassen (Nekromant, Hüter, Drachenritter, Templer, Nachtklinge und Zauberer, doch die sind viel flexibler als bei anderen MMORPGS – grundsätzlich kann jede Klasse jede Rolle einnehmen. Ein Hochelf-Nekromant, der sich dem Aldmeri-Dominion angeschlossen hat, kann also theoretisch sowohl Tank als auch Heiler oder Schadensausteiler sein. Durch die verschiedenen Klassen-Fertigkeiten eignen sich bestimmte Klassen allerdings für die jeweilige Rolle besser als andere.

Der Start in die Story

Das Tutorial eignet sich gut, um sich mit den Grundlagen des Spiels vertraut zu machen und zeigt schon erste Unterschiede zu anderen MMORPGs, zum Beispiel das Kampfsystem. Wer ESO zum ersten Mal spielt, sollte nach dem Tutorial mit der persönlichen Storymission »Seelenberaubt in Kalthafen« starten. Hier erfahrt ihr nach und nach die wichtigsten Hintergründe des Grundspiels. Die Hauptquest wird in den größeren Städten Vulkhelwacht, Dolchsturz und Davons Wacht ausgelöst, wenn ihr euch vom Wegschrein wegbewegt. Eine verhüllte Gestalt verfolgt euch. Sprecht mit ihr, um mit der Hauptmission zu beginnen.

Die richtige Skillung

Euer Charakter verfügt über drei Attribute, die ihr skillen könnt: Leben, Ausdauer sowie Magicka. Eine gleichmäßige Verteilung der Attribute empfehlen wir nicht, stattdessen solltet ihr euch spezialisieren. Tanks konzentrieren sich auf viele Lebenspunkte, Heiler brauchen einen großen Magicka-Vorrat, und Schadensausteiler nutzen entweder Magicka oder Ausdauer als Fähigkeitengrundlage.

Je nachdem, welche Rolle ihr mit eurem Charakter ausfüllen wollt, verteilt ihr eure Attributspunkte in Magicka, Leben oder Ausdauer. Je nachdem, welche Rolle ihr mit eurem Charakter ausfüllen wollt, verteilt ihr eure Attributspunkte in Magicka, Leben oder Ausdauer.

Jede Klasse verfügt zudem über drei einzigartige Fertigkeitslinien. Stellt im Spiel ein, welche Rolle ihr ausfüllen wollt, um durch den Ratgeber am linken Bildschirmrand der Fertigkeitenübersicht einen Hinweis für die sinnvolle Verteilung eurer Fertigkeitspunkte zu erhalten.

The Elder Scrolls Online: Blackwood - Die Skill-Grundlagen   3     2

Mehr zum Thema

The Elder Scrolls Online: Blackwood - Die Skill-Grundlagen

Tägliche Login-Belohnungen einsammeln

Im Kronen-Shop habt ihr die Möglichkeit, Erweiterungen, Einrichtungsgegenstände und weitere nützliche Gegenstände zu kaufen. Hier findet ihr zudem die Startquests für besondere Ereignisse. Im Reiter »Tägliche Belohnungen« erhaltet ihr zudem bei jedem Login Belohnungen. Die reichen von Kronen-Schriftrollen für mehr Erfahrung bis hin zu Gold und Allianz-Punkten. Auch deswegen lohnt sich der tägliche Besuch im Spiel.

Lesen bildet!

Schaut euch im Tutorial und Startgebiet jedes Bücherregal an. Mit etwas Glück entdeckt ihr dort nicht nur lesenswerte Storys und Informationen zum Welthintergrund: Je nach Inhalt der Bücher schaltet ihr damit entweder neue Fertigkeitslinien frei oder steigert eine bereits vorhandene bis Level 5. Das spart euch bei einem neuen Charakter eine Menge Klopperei!

Taschenplätze, Reittier-Tragkraft, Bankfach

Aufgefundene Gegenstände landen auch in ESO in eurem Inventar, das bei Spielstart gerade mal 60 Plätze fasst. Diese erweitert ihr am einfachsten gegen ein stetig teurer werdendes Entgelt bei einem Gepäckhändler um jeweils zehn Plätze. Gepäckhändler findet ihr in allen Hauptstädten eurer Fraktion. Während eure erste Taschenerweiterung auf insgesamt 70 Plätze nur 400 Gold kostet, schlägt die achte Erweiterung von 130 auf 140 Plätze mit ganzen 64.500 Gold zu Buche!

Insgesamt werdet ihr für die Aufwertung von 60 auf 140 Plätze 179.700 Gold los – angesichts einer so stolzen Summe ist eine günstigere Alternative gefragt! Habt ihr euch ein Reittier gekauft, solltet ihr es idealerweise alle 20 Stunden für ein Entgelt von 250 Gold in einem Stall weiterentwickeln. Geht es euch um mehr Platz im Inventar, setzt ihr eure tägliche Erweiterung bei »Tragkraft« ein, was euch bis zu 60 zusätzliche Plätze für insgesamt vergleichsweise günstige 15.000 Gold verschafft.

Die Bankiers von Tamriel bieten einen bequemen Rundumservice für Helden an. Die Bankiers von Tamriel bieten einen bequemen Rundumservice für Helden an.

Alternativ verstaut ihr Gegenstände, die ihr aufbewahren wollt, in eurem Bankfach. Dessen Inhalt steht allen Charakteren accountweit zur Verfügung, sodass ihr darüber auch Rezepte, Gegenstände und ähnliches bequem unter euren Charakteren tauscht. Zunächst hat euer Bankfach 60 Inventarplätze und kann bei einem Bankier nicht nur geöffnet, sondern auch erweitert werden. Die erste Aufwertung um zehn Plätze kostet 1.000 Gold, für die 18. Erweiterung auf insgesamt 280 Plätze bezahlt ihr ganze 85.000 Gold. Insgesamt versenkt ihr bei der Erweiterung von 60 auf 240 Plätze satte 768.600 Gold.

Mit jeweils vier Lagerkassetten (je 30 Plätze) und Lagertruhen (je 60 Plätze), die ihr in eurem Haus aufstellt, erweitert ihr den zur Verfügung stehenden Lagerplatz ebenfalls accountweit. Eine Lagerkassette erhaltet ihr geschenkt, sobald ihr mit eurem ersten Charakter Level 18 erreicht habt. Alle weiteren kauft ihr entweder im Kronen-Shop oder tauscht sie gegen Schriebscheine (aus Handwerksquests) oder Tel'Var-Steine ein (im DLC Imperial City aus Gegnerloot erhältlich).

Wichtig: Zutaten, die ihr beim Craften benötigt, müsst ihr nicht an der Werkbank, Schmiede und Co. in eurem Inventar dabeihaben – es reicht, wenn sie im Bankfach oder zuhause in einer Lagerkassette liegen.

Buffen und Mundussteine

Wer gerne sammelt, wird in ESO voll auf seine Kosten kommen. An jeder Ecke gibt es Pflanzen und andere Ressourcen. Zusammengewürfelt stellt ihr aus den Zutaten Buff - Food und Tränke her, deren Wirkung allerdings zeitlich begrenzt ist. Besser sind da die Mundussteine, die einen dauerhaften Buff gewähren, wenn ihr sie besucht und aktiviert. Die Steine sind in der ganzen Welt von Tamriel verstreut. Es kann allerdings immer nur ein Mundusstein-Buff aktiv sein.

Mundussteine sind in ganz Tamriel verteilt. Mit etwas Glück haben Spielergilden sie in ihrem Gildenhauptquartier aufgestellt. Mundussteine sind in ganz Tamriel verteilt. Mit etwas Glück haben Spielergilden sie in ihrem Gildenhauptquartier aufgestellt.

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.