Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: The Last Tinker: City of Colors im Test - Primaten, Farbgeister und die Bleiche

Fazit der Redaktion

Olaf Bleich: The Last Tinker: City of Colors entlässt mich mit einem guten Gefühl zurück in den Alltag. Farbstadt und seine Einwohner haben sich ratzfatz einen besonderen Platz in meinem Herzen gesichert. Nicht ganz so angetan war ich allerdings vom Spiel selbst. Immer gleiche Abläufe und die teils zähen Missionsstrukturen zehren doch gelegentlich arg an meinem Nervenkostüm und finden ihren negativen Höhepunkt in der unsagbar unnötigen Krimimission.

Dem gegenüber stehen jedoch die gute Steuerung und die gut funktionierende Freerunning-Mechanik. The Last Tinker: City of Colors ist vielleicht kein Must-Have-Titel, aber wer zwischen all den Shootern und düsteren Actionspielen mal wieder etwas fürs Herz und was zum Lachen braucht, liegt hier goldrichtig!

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (16)

Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.