The Mandalorian: Die neuen Kreaturen aus Folge 2 sind gar nicht neu

Spoiler-Warnung: In Kapitel 10 von The Mandalorian tauchen Kreaturen auf, die wir beinahe schon vor 40 Jahren zu Gesicht bekommen hätten - und zwar in Das Imperium schlägt zurück.

von Vali Aschenbrenner,
06.11.2020 15:55 Uhr

Keine Sorge, Baby Yoda. Wir fanden die Kreaturen in der neuesten Folge The Mandalorian genauso widerlich. Bildquelle: Disney/Lucasfilm Keine Sorge, Baby Yoda. Wir fanden die Kreaturen in der neuesten Folge The Mandalorian genauso widerlich. Bildquelle: Disney/Lucasfilm

Seit dem 6. November 2020 ist mit Kapitel 10: Der Passagier die zweite Folge der zweiten Staffel The Mandalorian auf Disney+ verfügbar. Und darin taucht eine Kreatur auf, die tief in der Geschichte von Star Wars verankert ist.

Darauf können wir natürlich nicht eingehen, ohne über die Story der letzten Episode zu sprechen. Seid ab dieser Stelle also vor Spoilern zur im Krieg-der-Sterne-Universum angesiedelten TV-Serie gewarnt!

The Mandalorian: Staffel 2 missachtet in Folge 1 den neuen Kanon   59     0

Mehr zum Thema

The Mandalorian: Staffel 2 missachtet in Folge 1 den neuen Kanon

Angriff der Eisspinnen

Darum geht's in Kapitel 10: Der Passagier

In Episode 2 von Staffel 2 wird »Mando« abermals von seiner Hauptquest abgelenkt: Um mehr über den Verbleib anderer Mandalorianer zu erfahren, erklärt sich sich Din Djarin dazu bereit, eine Reptilien-artige Passagierin aufzunehmen. Allerdings verläuft ihre Reise nicht so ganz ohne Komplikationen.

Nach einer wilden Verfolgungsjagd mit X-Flüglern der Neuen Republik kommt es zur Bruchlandung auf einem Eisplaneten. Dort bekommen es Mando, Baby Yoda und Gecko-Lady mit recht vielen kleinen, aber auch ein paar riesigen Eisspinnen zu tun.

Und die sind nicht nur der Albtraum eines jeden Arachnophobikers, sondern blicken auf eine weitreichende Historie innerhalb des Star-Wars-Universums zurück.

Beinahe durch Episode 5 gekrabbelt

Tatsächlich basiert das Design der Eisspinnen fasst 1:1 auf Konzeptzeichnungen des legendären Ralph McQuarries für Episode 5 - Das Imperium schlägt zurück. Dort hätte Luke Skywalker die widerlichen Kreaturen auf Yodas Exilplaneten Dagobah angetroffen.

Link zum Twitter-Inhalt

Warum es McQuarries Eisspinnen nie in Episode 5 geschafft haben, ist nicht unbedingt bekannt, allerdings kann das viele Gründe haben. Möglicherweise wäre es vor 40 Jahren einfach viel zu teuer und aufwendig gewesen, die gigantischen Kreaturen realistisch darzustellen.

Es ist jedoch ebenso wahrscheinlich, dass die Viecher einfach keine Platz in der Story gefunden haben und sie nie über die Konzeptphase hinauskamen.

Unabhängig davon wurden McQuarries Eisspinnen spätestens für die Animationsserie Star Wars wiederverwertet: Basierend auf dem ursprünglichen Design für Das Imperium schlägt zurück bekamen es Sabine Wren und Captain Rex auf dem Planeten Atollon mit vergleichbaren Viechern zu tun: Sogenannten Krykna.

Ralph McQuarries Konzeptzeichnungen zu den Krykna wurden bereits für die Animationsserie Star Wars Rebels aufgearbeitet. Bildquelle: Disney/Lucasfilm Ralph McQuarries Konzeptzeichnungen zu den Krykna wurden bereits für die Animationsserie Star Wars Rebels aufgearbeitet. Bildquelle: Disney/Lucasfilm

Die Eisspinnen aus Staffel 2, Folge 2 entsprechen nun aber fast 1:1 dem Design von Ralph McQuarrie für Episode 5 - Das Imperium schlägt zurück. Damit hat es eine Zeichnung der Konzept-Legende beinahe über 40 Jahre später doch noch ins Star-Wars-Universum geschafft.

Übrigens ebenfalls interessant: Für die TV-Serie Star Wars Rebels war Dave Filoni als Showrunner verantwortlich. In Kapitel 10: Der Passagier ist Filoni nun abermals in der Rolle eines X-Wing-Piloten der Neuen Republik zu sehen, nachdem er bereits in Kapitel 6: Der Gefangene dieselbe Rolle übernahm.

zu den Kommentaren (16)

Kommentare(16)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.