The Mortuary Assistant im Test: So eine großartige Idee hatte wohl noch kein Horrorspiel zuvor

In The Mortuary Assistant hat mit einem Bestattungsinstitut ein quasi perfektes Setting für ein Horrorspiel. Doch der Schrecken flaut zu schnell ab.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Tragt ihr euch mit dem Gedanken, als Bestatter/in zu arbeiten? Dann schaut euch vorher lieber The Mortuary Assistant an. Warum? Nun, weil dieses First-Person-Horrorspiel nicht nur die Arbeit eines Bestatters korrekt abbildet, sondern auch das zeigt, was uns die entsprechenden Stellengesuche so standhaft verschweigen: dämonische Aktivitäten in Bestattungsinstituten.

Spaß beiseite, doch als ließe uns nicht schon der Anblick einer Leiche die Nackenhaare zu Berge stehen, erklärt in The Mortuary Assistent auch noch ein Höllenknecht unseren Arbeitsplatz zu seiner Spielwiese. Im Klartext müssen wir parallel zum Job zufallsbasierten Geisterterror ertragen und den Dämon schließlich zurück in die Hölle verbannen.

Wie gut das Ganze funktioniert und warum wir das Spiel schwächer einschätzen als die Mehrheit der über 3.000 Steam-Reviews (92 Prozent positiv!), erfahrt ihr im Test bei GameStar Plus.

?
The Mortuary Assistant
Wertung einblenden
Schauriger Bestatter-Horror mit glaubhafter Leichenkonservierung und prozeduralem Dämonenterror. Beides wird allerdings schnell eintönig.
Zur vollständigen Wertung
Passt zu euch, wenn ...
  • ... ihr beim Anblick einer Leiche gedanklich sofort das Skalpell zückt.
  • ... Spiele mit schnörkelloser Dämonenthematik genau auf eurer Linie liegen.
  • ... ihr eure Horrortrips kurz und Jumpscare-lastig mögt.
Passt nicht zu euch, wenn ...
  • ... euch die Interaktion mit Leichen den Magen umdreht.
  • ... ihr körperlose Bedrohungen nur schulterzuckend zur Kenntnis nehmt.
  • ... eine fesselnde Story für euch in jedes gute Horrorspiel gehört.

The Mortuary Assistant wird euch in unter einer Minute zum Schreien bringen 0:53 The Mortuary Assistant wird euch in unter einer Minute zum Schreien bringen

Ein berüchtigter Arbeitgeber

The Mortuary Assistant versetzt uns in das amerikanische »Connecticut« des Jahres 1998 – langjährige Resident-Evil-Fans dürfen jetzt eifrig nicken. Die Geschichte beginnt in der sonnigen Zugabteilatmosphäre eines Stadtcafés, wo wir ein ansprechend gerendertes Mutter-Tochter-Gespräch belauschen.

Auf der linken Bank: unser Alter Ego, die Bestatterin Rebecca Owens. Die aparte Brünette hat kürzlich ihr Zertifikat als Thanatopraktikerin eingetütet und ist bereit, ihre neue Stelle im River Fields Mortuary anzutreten. Ihre alternde Mutter bleibt dagegen unbeschrieben, sie warnt ihre Tochter jedoch vor dem Ruf des Bestattungsinstituts, eine gefährliche Spukbude zu sein.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Exklusive Tests, mehr Podcasts, riesige Guides und besondere Reportagen für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Mit deinem Account einloggen.


Kommentare(17)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Plus-Mitglieder können Plus-Inhalte kommentieren und bewerten.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Exklusive Tests, mehr Podcasts, riesige Guides und besondere Reportagen für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Mit deinem Account einloggen.