Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Adventskalender 2019

Seite 3: Tom Clancy's H.A.W.X. im Test - Mittelprächtiges Jetspiel mit geringem Anspruch

Mehr Anspruch

H.A.W.X. lässt sich nebend er Cockpit-Ansicht noch aus zwei weiteren Perspektiven fliegen. H.A.W.X. lässt sich nebend er Cockpit-Ansicht noch aus zwei weiteren Perspektiven fliegen.

Etwas anspruchsvoller können Sie H.A.W.X. gestalten, wenn Sie aus der übersichtlichen Außen- in die eingeschränkte Cockpit-Perspektive schalten. Die vermittelt zudem auch noch am ehesten das Tempo der Jets. Zusätzlich bietet das Spiel den Blick von der Nasenspitze der Flieger samt künstlicher Horizont-Anzeige.

Eine Besonderheit ist der OFF-Modus, in dem Hilfssysteme wie Raketenausweich-Routen nicht mehr funktionieren, Sie dafür aber absurde Manöver fliegen können. Klingt spannend, ist es aber nur bedingt, weil das Spiel im OFF-Modus in eine weit entfernte Außenansicht schaltet, die zwar enorm cool ausschaut, Sie aber eher orientierungslos durch die Luft gurken lässt, als dass sie Überblick gewähren würde. Immerhin brauchen Sie den OFFModus nur in einem einzigen Einsatz, nämlich in der eigens dafür vorgesehenen Tutorial-Mission.

Im OFF-Modus sehen Sie zwar eine Menge, es mangelt allerdings an Orientierung. Im OFF-Modus sehen Sie zwar eine Menge, es mangelt allerdings an Orientierung.

Hübsch von oben

Wenn Sie getroffen werden, verschwimmen die Anzeigen, das Bild wird unscharf. Wenn Sie getroffen werden, verschwimmen die Anzeigen, das Bild wird unscharf.

Wer es in H.A.W.X. richtig knallen sehen will, muss nah dran sein, wenn ein Jet oder eine Bodeneinheit zu Altmetall zerspratzen. In der normalen Kampfdistanz bleiben Explosionen zumeist unspektakulär. Seine grafische Faszination zieht das Spiel aus den Landschaftsdarstellungen, die mithilfe von Satellitenfotos (von GeoEye) entstanden. Wenn sich etwa Chicago bei Tag oder Los Angeles bei Nacht unter Ihnen ausbreitet, ist das sehr beeindruckend.

Wer es in H.A.W.X. knallen hören will, muss die Anlage ans Limit treiben, denn die Kampfgeräusche sind dünn. Vielmehr hören Sie oft irgendwelche Bemerkungen Ihrer Flügelmänner oder Anweisungen (teils falsch, weil die Situation längst geklärt ist). Da die deutschen Sprecher eher fad sind, empfehlen wir, das Spiel auf Englisch zu installieren. Zwar nimmt der Nervfaktor der Wortmeldungen nicht ab, aber vielleicht entgeht Ihnen so ja ein Teil der hanebüchenen Handlung.

» Wertungskasten zu H.A.W.X.
» Erklärung zum Wertungssystem

» Test-Video zu H.A.W.X. ansehen oder herunterladen

Tom Clancy's H.A.W.X. - Screenshots ansehen

PDF (Original) (Plus)
Größe: 1,6 MByte
Sprache: Deutsch

3 von 4

zur Wertung



Kommentare(51)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen