Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 4: Uefa Champions League 2006-2007 im Test - Der Fifa-Ableger zur Euro-Königsklasse

Der Kessel kocht

Die Stadien (hier die Allianz-Arena in München) wurden originalgetreu nachgebaut. Die Stadien (hier die Allianz-Arena in München) wurden originalgetreu nachgebaut.

Wo Pro Evo in Sachen KI und Ballphysik seit Jahren triumphiert, punktet Uefa Champions League bei der Atmosphäre. Das Publikum schmettert zumeist stimmige Gesänge in Surround-Sound durch das Stadion, Sebastian Hellmann und Tom Bayer (Premiere) kommentieren die Spiele gewohnt kompetent, und durch das umfassende Lizenzpaket sind bekannte Spieler wie Sebastian Schweinsteiger auf dem Platz gut zu erkennen. Der Umfang geht ebenfalls in Ordnung: 48 teils originalgetreue Stadien, Teams aus 27 Ligen und mehrere Spielmodi, in denen Sie beispielsweise eine komplette Champions League oder denkwürdige Momente alter Turniere nachspielen – letztere aber kurioserweise mit den aktuellen Kadern. Auf Nationalmannschaften oder Meisterschaften auf Landesebene müssen Sie allerdings verzichten. Ärgerlich ist auch die veraltete Technik: Obwohl das Spiel zeitgleich für die Xbox 360 erscheint, bietet die PC-Version Grafik auf Playstation-2-Niveau.

Den Test inklusive Technik-Check lesen Sie in GameStar-Ausgabe 05/2007.

4 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.