GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Uefa Champions League 2006-2007 im Test - Der Fifa-Ableger zur Euro-Königsklasse

Das Turnier der europäischen Spitzenvereine läuft derzeit auf Hochtouren. Auf dem PC bleibt der passende Fifa-Ableger wegen fehlender Neuerungen weit hinter den Erwartungen zurück.

von Daniel Matschijewsky,
02.04.2007 14:11 Uhr

Wir nutzen mit Mauro Camoranesi eine der seltenen Schwächen in der KI-Defensive aus. Kurz darauf schießt Stürmer-Star David Trézéguet unsere Jungs von Juventus Turin mit einem Volleyschuss zum 4:1. Wir nutzen mit Mauro Camoranesi eine der seltenen Schwächen in der KI-Defensive aus. Kurz darauf schießt Stürmer-Star David Trézéguet unsere Jungs von Juventus Turin mit einem Volleyschuss zum 4:1.

Es sind noch acht Minuten zu spielen, die Mannschaft liegt 0:2 hinten. Wir wissen: Verliert unsere Elf, ist nicht nur der Traum vom Pokal dahin, sondern auch unser Manager stinksauer. Immerhin hat er uns vor dem Spiel den Auftrag erteilt, mindestens ein Unentschieden zu erreichen. Wem das bekannt vorkommt: Solche handlungsbasierten Missionen gab’s bereits im Vorgänger. Aber spielerische Neuerungen suchen Sie in EA Sports’ Uefa Champions League 2006-2007 ohnehin vergeblich.

1 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.