Umfrage: Welche Nation fehlt in Rainbow Six: Siege eurer Meinung nach noch?

Die Operator in Rainbow Six: Siege kommen aus allen Ecken der Welt – aber noch nicht jedes Land ist vertreten. Welches Land fehlt euch?

von Benedict Grothaus,
21.05.2021 07:30 Uhr

Maestro aus Italien und Dokkaebi aus Korea sind nur zwei der vielen Operator. Maestro aus Italien und Dokkaebi aus Korea sind nur zwei der vielen Operator.

Wenn ihr in einem Shooter einen Charakter aus eurem eigenen Land spielen wollt, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ihr in Rainbow Six: Siege einen davon findet. Die spielbaren Operator kommen aus allen Ecken der Welt - aber noch nicht jedes Land ist vertreten.

Operator sind ein wichtiger Bestandteil des Spiels, denn sie bringen besondere Fähigkeiten mit sich. So könnt ihr in eurem Team starke Kombinationen auspacken und euren Gegnern ordentlich einschenken.

Jeder dieser Operator hat jedoch auch seinen eigenen Hintergrund und eine Geschichte. Sie gehörten vor ihrem Beitritt zu Rainbow einem polizeilichen oder militärischen Dienst ihres Landes an und wurden wegen ihrer herausstechenden Fähigkeiten für einen Sonderdienst ausgesucht.

Link zum YouTube-Inhalt

31 Nationen im Spiel - Welche fehlt euch noch?

Bisher sind 59 Operator aus über 31 Ländern und 26 verschiedenen Geheimdiensten im Spiel - wobei Nøkk eine Ausnahme bildet. Sie gehört zwar zum dänischen Jaeger Corps, ihre Akte ist jedoch zensiert, sodass man nicht sagen kann, wo genau sie herkommt.

Trotzdem fehlen noch einige Nationen und wir wollen von euch wissen, wo die nächsten Operator herkommen sollen:

Schreibt uns auch gerne in die Kommentare, warum ihr euch dieses spezielle Herkunftsland wünscht oder welches euch vorschwebt, solltet ihr »ein anderes« gewählt haben.

Die Herkunft verleiht den Charakteren eine Tiefe. Jeder von ihnen hat dazu eine eigene Geschichte sowie ein Profil, welches die Rainbow-Organisation vorher von ihnen erstellt. Die Biographien sind (fast) alle einsehbar. Der neuste Operator heißt übrigens Flores und kommt aus Argentinien.

Wenn euch interessiert, woher euer liebster Operator kommt oder was er vor seinem Dienst im Spiel gemacht hat, findet ihr mehr dazu in der Operator-Übersicht auf der Website von Ubisoft.

In der aktuellen GSA League könnt ihr übrigens echten Helden des E-Sports zuschauen, wie sie diese Operator aus aller Welt bis zur Perfektion spielen. In der Liga treten Profis und Amateur-Teams aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gegeneinander an und liefern sich regelmäßig spannende Matches um einen Platz in der EU-League und ein dickes Preisgeld.

zu den Kommentaren (74)

Kommentare(74)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.