Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2

Valheim-Entwickler verrät erste Details zu neuen Updates und Features

Die Valheim-Entwickler beantworten eure Fragen und verraten ihre Pläne für die Zukunft. An einem großen Kritikpunkt wird sich aber nie etwas ändern.

von Natalie Schermann,
18.02.2021 16:00 Uhr

Ihr habt gefragt - jetzt antworten die Entwickler: Was planen sie für die Zukunft von Valheim? Ihr habt gefragt - jetzt antworten die Entwickler: Was planen sie für die Zukunft von Valheim?

Valheim ist wohl schon jetzt der Überraschungs-Hit 2021. Das Wikinger-Survivalspiel startete am 2. Februar in den Early Access und katapultierte sich direkt an die Spitze der Charts. Über zwei Millionen Mal wurde das Spiel innerhalb von nur zwei Wochen verkauft.

Bereits am Release-Tag veröffentlichten die Entwickler ihre Roadmap 2021. Wir haben mit Henrik Törnqvist, Entwickler und Mitbegründer von Iron Gate Studios, und Sebastian Badylak, Executive Producer bei Coffee Stain Publishing, gesprochen. Dabei haben wir sie mit euren Fragen gelöchert.

Obwohl die Entwickler von Valheim noch sehr verhalten über kommende Inhalte sprechen, konnten wir ihnen im Interview ein paar spannende Details zur Roadmap entlocken. Am größten Kritikpunkt wollen die Entwickler allerdings nichts ändern.

Schnellnavigation

Wer steckt eigentlich hinter Valheim?

Seinen Anfang nahm das Survivalspiel 2018 als Ein-Mann-Projekt von Hauptentwickler Richard Svensson. Bald holte dieser unseren Interviewpartner Henrik Törnqvist mit an Bord des Wikingerschiffs. Beide Entwickler kannten sich bereits aus dem Studium und haben schon in der Vergangenheit zusammengearbeitet.

Nachdem sie ihr Studienfach Game Development an der schwedischen Universität in Skövde absolviert hatten, starteten Richard und Henrik um das Jahr 2007 zunächst eigene kleine Studios. Im Jahr 2011 schlossen sich die beiden Unternehmen zu Pieces Interactive zusammen, wo die Entwickler an Titeln wie Magicka 1 und 2 oder auch an Erweiterungen zu Titan Quest gearbeitet haben. 2018 verließ Richard Svensson das Unternehmen und griff die eigenständige Arbeit an Valheim auf. Etwas später folgte auch Henrik Törnqvist und gemeinsam gründeten die beiden das neue Studio Iron Gate im April 2019.