Valheim: Hype-Survivalspiel gibt goldigen Ausblick auf neues Update

Valheim-Entwickler Iron Gate zeigt neue Bilder von Hearth and Home und verspricht, dass der Release weiterhin in der Spur ist.

von Christian Just,
31.07.2021 18:01 Uhr

Die Entwickler von Valheim bringen mit Hearth and Home Goldstapel und Schatzkammern ins Spiel. Die Entwickler von Valheim bringen mit Hearth and Home Goldstapel und Schatzkammern ins Spiel.

Spieler von Valheim warten schon ungeduldig auf das neue Update Hearth and Home, das die ersten Inhalte nach dem Early-Access-Release im Gepäck hat. Der Patch soll planmäßig noch im dritten Quartal des Jahres, also bis September 2021, erscheinen. Dies gaben die Entwickler auf Steam bekannt, wo sie sich aus dem Sommerurlaub zurückmeldeten.

Neben dem Release-Versprechen zeigten die Iron Gate Studios außerdem zwei neue Bilder von Hearth and Home, das sich um Goldmünzen dreht. Bislang setzt die Währung in Spielerkisten Staub an, weil die Verwendung dafür beim Händler Haldir für Veteranen längst erschöpft ist.

Künftig könnt ihr die überschüssigen Münzen zumindest auf »netten Stapeln« und »nicht ganz so netten Haufen« sortieren. Außerdem bekommt ihr ein Eisengitter mit Tür, um euch eine eigene Schatzkammer in die Wikingerburg zu bauen.

Mit einem Eisentor könnt ihr in Valheim bald eine Schatzkammer (oder ein Gefängnis) bauen. Mit einem Eisentor könnt ihr in Valheim bald eine Schatzkammer (oder ein Gefängnis) bauen.

Was steckt noch in Hearth and Home?

Das Valheim-Update Hearth and Home dreht sich um Heim und Herd, also neue Funktionen rund um den Basenbau, das Zubereiten von Nahrung und die Landwirtschaft. Darunter finden sich diese neuen Inhalte:

  • Neue Gebäudeteile: Darkwood-Dächer und Fensterluken
  • Erweiterungen für die Kochstation: Gewürzregal, Fleischertisch sowie Töpfe und Pfannen
  • Neue Nahrungsmittel: Insgesamt über zehn Rezepte, darunter »Eyescream«, »Shocklate Smoothie« und verschiedene Wolfsfleischsorten.
  • Mehr Landwirtschaft: Pflanzbare Zwiebeln
  • Dekoobjekte: Darunter die neu gezeigten Goldstapel und neue Möbel

Warum dauert es so lange?

Der kleine Indie-Entwickler Iron Gate Studios wurde von dem gigantischen Erfolg des Wikinger-Survivalspiels kalt erwischt. Bis heute hat sich Valheim über sechs Millionen Mal verkauft. Was die Gründe für diesen überraschenden Hit sind, erklären wir im Video:

Valheim im Test - Warum ist das Survival-Spiel so erfolgreich? 14:52 Valheim im Test - Warum ist das Survival-Spiel so erfolgreich?

Durch die vielen Spieler kamen neue Fehler ans Licht, die bei den Entwicklern höhere Priorität erhielten als neue Inhalte. Dadurch verzögert sich der Content.

Allerdings ist zu hoffen, dass sich die Entwicklungsgeschwindigkeit noch erhöht, da nach und nach neue Mitarbeiter eingestellt werden, um das ursprünglich nur fünfköpfige Team zu verstärken.

zu den Kommentaren (30)

Kommentare(30)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.