Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2
3
4

Early-Access-Test: In Valheim sind die Wikinger einfach nicht totzukriegen

Der Steam-Hit Valheim ist schon jetzt ein Highlight für Survival-Fans. Allerdings fängt der Spaß damit an, dass euer Held stirbt.

von Christian Just,
04.02.2021 12:00 Uhr

Valheim hat es nach Release auf Anhieb an die Spitze der Steam-Charts geschafft. Unser Survival-Experte macht den Test: Ist der Erfolg des Early-Access-Spiels gerechtfertigt? Valheim hat es nach Release auf Anhieb an die Spitze der Steam-Charts geschafft. Unser Survival-Experte macht den Test: Ist der Erfolg des Early-Access-Spiels gerechtfertigt?

Bitte nicht schreiend wegrennen! Ich weiß, die Grafik von Valheim sieht gewöhnungsbedürftig aus. Aber wenn ihr euch vom Retrostil abschrecken lasst, entgeht euch unter Umständen ein richtig gutes Wikinger-Survivalspiel. Die zu 95 Prozent positiven User-Reviews zu Valheim auf Steam sprechen eine eindeutige Sprache!

Wer Valheim trotz oder gerade wegen der 32-Bit-Krümeloptik mag und zum Preis von knapp 17 Euro kauft, bekommt nämlich ein spaßiges Actionspiel mit Crafting, einem geschicklichkeitsbasierten Kampfsystem, richtig guter Physikberechnung und fiesen Bossen, das sich schon im Early Access auf Steam vor Conan Exiles, Ark und Co. nicht verstecken muss.

Das Ganze überrascht uns sogar immer wieder aufs Neue, da eine prozedural generierte Spielwelt bei jedem Durchlauf für neue Umgebungen sorgt. Aber keine Sorge, Valheim ist kein Roguelike. Wer will, kann auch ewig in derselben Welt weiterspielen. Und die Level sehen nicht mal schlecht aus, sondern überzeugen nebst Retrografik mit hübschen Lichtstimmungen und atmosphärischem Wikinger-Ambiente.

Nicht alles ist schon jetzt super: Ein paar Angriffspunkte bietet uns Valheim im Early Access-Test dann doch. Aber fangen wir ganz am Anfang an, der für unsere Spielfigur eigentlich das Ende bedeuten sollte.

Update: Inzwischen hat Tester Christian Just auch einen großen Einsteiger-Guide zu Valheim veröffentlicht. Die Tipps helfen euch, ins Survivalspiel reinzukommen und die ersten Stunden zu überleben. Für Fortgeschrittene hilft unser Building-Guide beim Hausbau in Valheim.

Die Spielwelt von Valheim sieht klasse aus. Besonders die Lichtstimmungen sind sehr gelungen. Die Spielwelt von Valheim sieht klasse aus. Besonders die Lichtstimmungen sind sehr gelungen.

Der Autor
Christian Just ist dem Survivalgenre seit Jahren treu ergeben, und das, obwohl es ihn schon oft gequält, genervt, frustriert und gelangweilt hat. Aber für ein richtig gutes Survivalspiel ist er sich nie zu fein - und Valheim ist so ein Kandidat. Zuletzt testete Christian auch das auf einem Floß spielende Raft.

Ab in die Zwischenhölle

Valheim ist stark von nordischer Mythologie inspiriert. Obergott Odin schickt die Walküren aus, um die mächtigsten Krieger zu schnappen, kurz nachdem sie in der Schlacht gefallen sind. Statt ins Totenreich Helheim bringt die Walküre unseren Helden am Anfang des Spiels nach Valheim, in die fiktive zehnte Welt. Eigentlich kennt die nordische Mythologie lediglich neun Welten, die der schwedische Entwickler Iron Gate für das Spiel aber um eine weitere ergänzt.