Vampire: Swansong ist meine letzte Hoffnung für eine geschundene Rollenspiel-Serie

Meinung: Nach der E3 2021 blieb Géraldine ausgerechnet das Rollenspiel Vampire: Swansong im Gedächtnis. Denn es macht ihr einerseits Hoffnung - andererseits große Sorgen.

von Géraldine Hohmann,
18.06.2021 07:28 Uhr

Es ist eine ziemlich miese Zeit, um Fan von Vampire: The Masquerade zu sein. Das geplante Rollenspiel Bloodlines 2 hatte eine der holprigsten Entwicklungsgeschichten der letzten Jahre hinter sich, nur um schließlich sein komplettes Team zu verlieren. Seitdem herrscht Funkstille. Abgesehen vom schier endlosen Mitgefühl meiner Kollegen, die mich immer mal wieder mit »Hey Géraldine, wie steht's eigentlich mit Vampire?« aufziehen wollen. Ich merke mir das!

Und genau jetzt präsentiert sich das World-of-Darkness-Universum mit zwei Spielen auf der E3 2021. Dem Battle Royale Bloodhunt und dem Rollenspiel Vampire: Swansong. Moment mal, fragt ihr euch jetzt zurecht. Ein zweites The-Masquerade-Rollenspiel? Von anderen Entwicklern? Und kann das gut werden?

Ja, kann es. Swansong scheint nach dem gezeigten E3-Trailer nämlich hervorragende Voraussetzungen für ein gelungenes Vampire-Rollenspiel mitzubringen. Aber der Trailer bereitet mir auch ziemliches Kopfzerbrechen.

Die Autorin
Géraldine (@mighty_dinomite) erinnert sich an Vampire: The Masquerade - Bloodlines als eines ihrer ersten Rollenspiele überhaupt. Und bis heute ist der Ausflug ins dreckige vampirverseuchte Los Angeles eine ihrer liebsten Spielerfahrungen. Seitdem kramt sie den verbuggten Klassiker einmal im Jahr hervor, installiert fleißig Patches und steigt noch einmal ab in die Kanalisation. Die Wartezeit auf eine würdige Fortsetzung vertreibt sie sich als Mitglied einer The-Masquerade-LARP-Gruppe. Auch wenn sie das vielleicht lieber nicht öffentlich zugeben sollte.

Was ist Vampire: Swansong überhaupt?

Klären wir zunächst mal die Basics: Worüber reden wir hier überhaupt? Swansong wird ein storybasiertes Rollenspiel, in dem ihr abwechselnd in das Leben von drei Charakteren eintaucht. Jeder von ihnen ist Mitglied der Vampirsekte Camarilla - eine der mächtigsten Sekten im Masquerade-Universum, deren größte Priorität das Wahren der Maskerade ist, also das Geheimhalten des Vampir-Fluchs. Schon im ersten Trailer gab es Hinweise darauf, welchen Clans die Charaktere angehören und mittlerweile ist es sicher:

  • Ventrue: Die Ventrue sind die Snobs des Vampire-Universums. Sie glauben, dass sie zum Herrschen geboren wären und legen enorm viel wert auf alte Traditionen. Fun Fact: In Bloodlines konnten sie kein Blut von Ratten oder Prostituierten trinken, ohne sich zu übergeben.
  • Toreador: Die Toreador sind die klassischen Verführungskünstler, stehen auf Kunst und alles was schön ist (inklusive sich selbst).
  • Malkavianer: Die Malkavianer werden durch den Vampirfluch unheilbar geisteskrank. Sie können Dinge erkennen, die anderen Lebewesen verborgen bleiben, allerdings auch nur irre vor sich hinplappern, sodass sie diese Erkenntnisse mit niemandem teilen können.

Mal ehrlich, ich finde das eine grandiose Auswahl für spielbare Charaktere. Die Malkavianer waren in Bloodlines so abgedreht, dass sie wie ein New Game Plus funktioniert haben. Es war nämlich unmöglich, normale Dialoge mit ihnen zu führen oder der Handlung zu folgen. Dafür konnte man mit Stoppschildern reden. Zum Ausgleich gibt es dann die Ventrue und Toreador, deren Stärke soziale Interaktionen und Charisma sind.

Galeb Der erste spielbare Charakter ist Galeb, Mitglied der traditionsreichen Ventrue.

Emem Außerdem mit dabei: Die verführerische Toreador Emem.

Leysha Die verrückte Malkavianerien Leysha sahen wir im E3-Trailer.

Obwohl Swansong einen klaren Story-Fokus hat, werden wir unsere Charaktere und ihre Fähigkeiten aufleveln können und so verschiedene Lösungswege freischalten - ein spannendes Konzept, das ja zum Beispiel auch beim storylastigen Disco Elysium ausgezeichnet funktioniert. Es dürfte keine Rollenspiel-Sandbox wie einst Bloodlines werden - muss es aber auch nicht.

Ein Spiel voller spannender Gegensätze

Denn in Sachen Story habe ich bei Swansong Blut geleckt (haha). Es soll nämlich eine waschechte Detektivgeschichte bieten, bei der wir einen rätselhaften Angriff aufklären und dabei in eine große Verschwörung hineingezogen werden. Vampire und allen voran Malkavianer sind definitiv nicht die erste Fantasy-Spezies, die ich als Detektive anheuern würde. Und genau das macht es so spannend.

Außerdem gibt es zahlreiche Fähigkeiten im Masquerade-Universum, die ich mir bei derartigen Ermittlungen aufregend vorstelle. Zum Beispiel Verdunkelung, womit Vampire ihr Aussehen ändern oder verbergen.

Der erste Trailer erzählt die Geschichte der Heldin Leysha, die mit ihrer Tochter Verstecken spielt und die Worte spricht »Alles was ich will, ist mit Halsey zusammen zu sei … ist das zu viel verlangt?« Eine durchgedrehte Malkavianierin, die ihre Beziehung zu ihrer Tochter retten will? Ich bin dabei!

Vampire The Masquerade: Das Spinoff Swansong zeigt neuen Trailer von der E3 2:06 Vampire The Masquerade: Das Spinoff Swansong zeigt neuen Trailer von der E3

Die letzte Hoffnung für Vampire: The Masquerade?

Kann Swansong also für The Masquerade tun, was Bloodlines 2 (zumindest voraussichtlich für die nächsten Jahre) nicht gelingt? Es wieder zu einem sexy Rollenspiel-Setting machen und seine reiche Pen&Paper-Lore ausnutzen? Gute Frage, Géraldine. Immerhin haben wir bisher nicht mehr als den Trailer gesehen. Aber lasst mich dennoch eine Prognose wagen.

Swansong wird entwickelt von Big Bad Wolf, dem Team hinter dem Story-Rollenspiel The Council. Auch dort lag der Fokus schon auf den Aufdecken einer spannenden Verschwörung und seine große Stärke war eine spannend und außergewöhnlich inszenierte Story. Die große Schwäche lag allerdings in der Präsentation. Und da sehe ich auch für Swansong den Knackpunkt.

Wenn ich mir die emotionslosen Gesichter im E3-Trailer anschaue und wie die Heldin in den letzten Sekunden steif wie ein Bügelbrett durch den Flur schwebt, wird mir schon etwas mulmig. Das muss nicht alles über die finale Grafikqualität von Swansong aussagen, aber einen Next-Gen-Kracher sollten wir auf jeden Fall nicht erwarten.

Bloodlines 2 darf nicht scheitern   71     32

Mehr zum Thema

Bloodlines 2 darf nicht scheitern

In seiner Kolumne erzählt euch Michael Graf, warum er den radikalen Teamwechsel bei Bloodlines 2 für den richtigen Kurs hält - denn Paradox kann es sich nicht leisten, dass Bloodlines 2 scheitert.

Ich hoffe wirklich, dass Swansong das durch eine mitreißende Geschichte und drei unvergessliche Charaktere ausgleichen kann. Bis dahin spiele ich weiterhin Bloodlines 1 und tausche mich in meinem Vampire-LARP-Forum aus. Ja ja, ich weiß. Nerd.

zu den Kommentaren (54)

Kommentare(54)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.