GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Seite 2: Vessel im Test - Die Fluros sind los

Jump&Run mit Tücken

Neben den Rätseln stellt uns Vessel immer wieder vor simple Jump&Run-Passagen. Die sind nicht sonderlich innovativ, bringen aber willkommene Abwechslung. Oft sind auch in diesen Abschnitten Flüssigkeitsspielereien nötig. Zum Beispiel müssen wir auf einem Fließband mit Wasser Lava abkühlen, um nicht zu verbrennen.

Vessel - Screenshots ansehen

Was jedoch besonders die Hüpferei manchmal zur Qual werden lässt, ist die unpräzise, schwammige Steuerung. Oftmals springen wir am Ziel vorbei; Schalter werden nicht ausgelöst, wenn wir nur mit einem Fuß auf dem Rand stehen; oder wir bleiben an unsichtbaren Bodenkanten hängen. Das beeinträchtigt das Spielerlebnis an einigen Stellen sehr.

Technisch durchwachsen

Besonders detailreich sind die Levels nicht, dunkle Gänge und detailarme Hintergründe wie hier begegnen uns in Vessel oft. Besonders detailreich sind die Levels nicht, dunkle Gänge und detailarme Hintergründe wie hier begegnen uns in Vessel oft.

Technisch macht Vessel einen durchwachsenen Eindruck. Die Grafik ist eher zweckmäßig, die Levels sind größtenteils detailarm. Trotzdem entfaltet die Optik einen gewissen, fast nostalgischen Reiz und wirkt in sich stimmig.

Ganz anders verhält es sich beim Sound und der großartigen Musik. Sehr schöne, ruhige Pianostücke und elektronische Klänge begleiten uns beim Rätseln und passen sich zudem dynamisch der Situation an. Wenn wir kurz vor der Lösung eines Rätsels stehen, wird die Musik schneller und fröhlicher.

Das klingt nicht nur gut sondern dient auch als Hinweis darauf, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Dazu gesellen sich sehr gute Effekte, dumpfe Schläge vermischen sich in den ausgedehnten Fabrikhallen mit unseren Schritten auf Holz oder Metall, und auch das Wasser rauscht weit realistischer, als es aussieht.

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (13)

Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.