Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Watchmen: The End is Nigh 2 im Test - Kurzweilige Lizenzprügelei (Update)

Wieder kloppen sich Rorschach und Nite Owl durch Gegnerhorden. Neue Ideen sucht man in der Filmumsetzung Watchmen: The End is Nigh 2 dabei vergeblich. Unser Test zeigt die Stärken und Schwächen des Prügelspiels von Deadline Games.

von Daniel Abel,
06.08.2009 17:35 Uhr

In der Filmumsetzung Watchmen: The End is Nigh 2 kloppen Sie sich mit den (Anti-)Helden Rohrschach und Nite Owl durch ein düsteres New York -- genau wie im vor einem halben Jahr erschienenen Vorgänger. Nur die Geschichte ist neu. Die Stadt droht im Chaos zu versinken, da die Polizei streikt. Rorschach und Nite Owl haben den Auftrag angenommen, ein entführtes Mädchen zu finden.

Die Suche führt Sie in den Rotlichtbezirk und auf die Spur einer alten Bekannten: der Twilight Lady. Natürlich wohnt die am anderen Ende der Stadt, also hauen Sie sich erst mal durch die von Gangs kontrollierten Straßen. Wenn Sie die Twilight Lady endlich gefunden haben, warten sogar noch zwei mehr oder weniger vorhersehbare Storywendungen auf Sie.

» zum Wertungskasten

Update: Ab jetzt auch mit Test-Video zu Watchmen: The End is Nigh 2

» Test-Video zu Watchmen: The End is Nigh 2 auf GameStar.de ansehen

Watchmen: The End is Nigh Part 2 - Screenshots ansehen

Prügeln, prügeln, prügeln

Zwischen den kurzen Storyschnipseln, die in netten Comic-Bildern oder in Spielgrafik erzählt werden, müssen Sie jede Menge Gegner aus dem Weg räumen. Das funktioniert mit der Tastatur oder (besser) einem Gamepad. Sie können sogar zusammen mit einem Freund im Splitscreen spielen.

Das Kampfsystem ist denkbar einfach: Es gibt leichte und harte Angriffe, Würfe, und man kann ausweichen. Dazu kommen noch Spezialfähigkeiten, die Energie verbrauchen. Diese Attacken reihen Sie zu Kombos aneinander und beenden die mit krachigen Finishern. Außerdem können Sie Angriffe kontern oder Waffen des Gegners benutzen. Versteckte Gegenstände schalten neue Kombos frei.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(10)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen