Welche Publisher sind auf der E3? Leak zeigt erste Liste der Aussteller

Offenbar ist eine E3-Website frühzeitig frei zugänglich gewesen. Ein Nutzer hat die Kerninfos zur Messe dokumentiert und geleakt.

von Christian Just,
12.02.2020 19:21 Uhr

Wir fassen die wichtigsten Infos aus einem Leak zur E3 2020 für euch zusammen. Wir fassen die wichtigsten Infos aus einem Leak zur E3 2020 für euch zusammen.

Offenbar sind wichtige Infos von der E3-Website bereits einen Tag vor deren offiziellem Launch an die Öffentlichkeit gelangt, darunter eine Liste der Publisher vor Ort. Auf ResetEra teilte Nutzer Rösti augenscheinlich authentisch wirkende Screenshots von der Web-Präsenz, die inzwischen übrigens passwortgeschützt und damit nicht mehr zugänglich ist.

Wir fassen die Inhalte des Leaks für euch zusammen. Bedenkt dabei, dass wir keine offizielle Bestätigung der Betreiberorganisation Electronic Software Association (ESA) haben, ob es sich dabei um echte oder vollständige Daten handelt. Wir haben die ESA um eine Stellungnahme gebeten.

Diese Aussteller kommen laut Leak zur E3 2020

  • Activision Publishing, Inc.
  • Amazon Game Studios
  • Bandai Namco Entertainment America Inc.
  • Bethesda
  • Capcom USA, Inc.
  • Epic Games Inc.
  • Kalypso Media Group
  • NCSoft
  • RDS Industries Inc.
  • Sega
  • Square Enix, Inc.
  • Take-Two
  • Tencent
  • THQ Nordic
  • Ubisoft Entertainment SA
  • UnnamedVR by Paracosma
  • Warner Bros Interactive Entertainment
  • XSeed Games

Weitere Infos aus dem Leak

Der Beitrag auf ResetEra fördert auch Informationen über die Ticket-Preise zutage. Die wirken ebenfalls authentisch, gemessen am Preis des letztjährigen »Gamer Badge«, das für drei Tage 249 US-Dollar gekostet hat. Gesetzt den Fall, die Daten stimmen, könnt ihr euch an den folgenden Preisen orientieren:

  • Ein Besucher-Ticket für den 10. und 11. Juni 2020, das sogenannte Gamer Badge, kostet demnach 165 US-Dollar.
  • Das Premium Badge mit drei Tagen Messezugang plus VIP-Lounge und Catering, schnellerem Zugang zum Gelände und weiteren Vorteilen schlägt mit 995 Dollar zu Buche.
  • Das Industry Badge für Mitarbeiter in der Spiele-Branche ist bis zum 23. April kostenlos buchbar.

Wir hatten berichtet: Die E3 2020 soll sich stärker nach Verbrauchern richten und damit entgegen den vergangenen Jahren mehr auf private Besucher abgestimmt sein. Indes muss die ESA bei der E3 2020 einen schweren Schlag verkraften, da Sony eine Teilnahme an der Messe abgesagt hat - zum zweiten Mal in Folge. Das Next-Gen-System PS5 wird somit als erste neue Konsole des japanischen Konzerns nicht auf einer E3 präsentiert.


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen