Wie schnell ist Nvidias RTX 3080? Neue Benchmarks wollen Klarheit schaffen

Angebliche Benchmarks zur Geforce RTX 3080 Ampere verorten das RTX 3000-Flaggschiff rund 30 bis 40 Prozent vor der RTX 2080 Ti.

von Alexander Köpf,
10.09.2020 09:32 Uhr

Neue Benchmarks verheißen für die RTX 3080 immer noch einen deutlichen Leistungssprung, auch wenn dieser hier etwas geringer ausfällt. (Bildquelle: Nvidia) Neue Benchmarks verheißen für die RTX 3080 immer noch einen deutlichen Leistungssprung, auch wenn dieser hier etwas geringer ausfällt. (Bildquelle: Nvidia)

Nach der beeindruckenden Präsentation von Nvidias RTX 3000, im Speziellen der RTX 3080, ist die tatsächliche Leistung des neuen Spieler-Flaggschiffs resultierend aus unabhängigen Tests immer noch ein Mysterium.

Es gibt zwar erste Benchmarks respektive sogar ein Video, das die RTX 3080 in Doom Eternal mit einer RTX 2080 Ti vergleicht und auf einen enormen Leistungssprung hindeutet, alles bisher gesehenen hat aber den Beigeschmack von Nvidia vorselektiert zu sein.

Erste Spielszenen bestätigen enormen Leistungssprung   252     8

Mehr zum Thema

Erste Spielszenen bestätigen enormen Leistungssprung

Geleakte Benchmarks wollen da nun endgültig Klarheit verschaffen. Allerdings muss berücksichtigt werden, dass die Echtheit der Zahlen, die von der chinesischen Webseite Bilibili.com stammen, aktuell weder be- noch widerlegt werden kann.

Insgesamt scheinen sie aber durchaus plausibel, auch oder gerade weil sie teilweise etwas hinter dem liegen, was wir bisher gesehen haben - die Seite wurde mittlerweile übrigens wieder offline genommen. Was wir von der Verdopplung der Recheneinheiten und den Leistungsdaten der neuen Geforce-Generation halten, lest ihr in der großen Analyse bei GameStar Plus:

Nvidia RTX 3000 bringt, was alle wollen & mehr als erwartet   87     16

Mehr zum Thema

Nvidia RTX 3000 bringt, was alle wollen & mehr als erwartet

Was sagen die Benchmarks?

Laut den Benchmark-Ergebnissen, welche die Kollegen von Videocardz glücklicherweise rechtzeitig abfotografiert haben, ist die RTX 3080 rund 30 Prozent schneller als die RTX 2080 Ti und rund 50 Prozent schneller als die RTX 2080 Super.

Die Ergebnisse der synthetischen Benchmarks im Überblick:

  • 3DMark Fire Strike Performance: 31919 (+25% 2080Ti, +43% 2080S )
  • 3DMark Fire Strike Extreme: 20101 (+24% 2080Ti, +45% 2080S )
  • 3DMark Fire Strike Ultra: 11049 (+36% 2080Ti, +64% 2080S )
  • 3DMark Fire Strike Time Spy: 17428 (+28% 2080Ti, +49% 2080S )
  • 3DMark Fire Strike Time Spy Extreme: 8548 (+38% 2080Ti, +59% 2080S )
  • 3DMark Fire Strike Port Royal: 11455 (+45% 2080Ti, +64% 2080S )

Gerade bei 4K-Auflösung und Raytracing (Time Spy Extreme und Port Royal) schneidet die RTX 3080 aber sehr gut ab. Hier liegt sie im Bereich von 38 bis 45 Prozent vor der RTX 2080 Ti und über 60 Prozent vor der 2080 Super, was durchaus den bisherigen Erwartungen entspricht.

Alle Informationen zu Nvidias neuen Grafikkarten zusammengefasst könnt ihr im folgenden Artikel nachlesen:

Nvidia RTX 3000: Alles, was wir bisher wissen   181     9

Mehr zum Thema

Nvidia RTX 3000: Alles, was wir bisher wissen

Tests in Spielen

Die RTX 3080 soll auch in einigen Spielen getestet worden sein, wie der bekannte Hardware-Leaker @_rogame zusammengetragen hat. Im Folgenden seht ihr den Vergleich mit einer RTX 2080 Super bei 4K-Auflösung:

  • Far Cry 5 +62%
  • Borderland 3 +56%
  • AC Odyssey +48%
  • Forza Horizon 4 +48%

Nochmal zur Erinnerung: Die Benchmarks wurden nicht offiziell bestätigt, es könnte sich auch um sehr geschickte Fälschungen handeln.

Sie scheinen jedoch insofern realistisch, als dass praktische Testergebnisse in der Regel etwas niedriger ausfallen, als die Ergebnisse aus den von Herstellern ausgewählten Benchmarks und Leistungsangaben.

Was meint ihr? Wie schnell wird die RTX 3080 am Ende? Schreibt es gerne in die Kommentare!

zu den Kommentaren (164)

Kommentare(164)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.