Wird Netflix teurer? - Streaming-Dienst testet neues Preissystem in Deutschland

Der Streaming-Dienst Netflix testet anscheinend ein neues Pressystem in Deutschland. Demnach müssen Kunden nicht nur für die beste Video-Qualtität mehr bezahlen.

von Vera Tidona,
03.07.2017 16:08 Uhr

Kostet der Streaming-Anbieter Netflix künftig ein paar Euro mehr?Kostet der Streaming-Anbieter Netflix künftig ein paar Euro mehr?

Seit einiger Zeit sind die Preise des Streaming-Anbieters Netflix stabil geblieben. Das könnte sich jetzt ändern. Während das Abo für Netflix-Kunden bisher monatlich zwischen 8 und 12 EUR liegt, wird jetzt anscheinend ein neues Preissystem getestet. Nach neusten Informationen sind auch andere Länder ausser Deutschland betroffen.

Mehr Angebote - höherer Preis?

Schon jetzt wächst das Angebot an eigenen Produktion stetig, auch werden inzwischen Filme und Serien verstärkt in HD-Qualität und als 4K Ultra HD angeboten. Nun soll das neue Preissystem je nach Browser und Endgerät angepasst werden. Wer also gerade ein Abo für Netflix abschließen möchte, sollte die Augen aufhalten.

Denn wie jetzt verschiedene User entdeckt haben, wird vereinzelt ein neues Preissystem angeboten. Die Preise staffeln sich grundsätzlich nach Video-Qualität und Zahl der genutzten Endgeräte und beinhalten eine minimale Preiserhöhung.

Neue Preise im Vergleich

Bisher haben Netflix-Kunden angefangen von 7,99 Euro für das kleinste Paket, über 9,99 Euro bis hin zu 11,99 Euro für die beste Videoqualität und bis zu vier Nutzer gleichzeitig bezahlt.

Bei vereinzelten Nutzern wurden jetzt folgende Preise für die gleichen Kategorien angegeben: von 8,99 Euro über 11,99 Euro bis hin zu 13,99 Euro im Monat. Das entspricht einer Preiserhöhung bis zu zwei Euro für die beste Qualität.

Da es sich anscheinend noch um einen Test handelt, werden die neuen Preise noch nicht auf allen Endgeräten angezeigt.

Netflix beendet wohl den Test

Update: Inzwischen hat Netflix angeblich zugegeben, ein neues Preissystem zu testen, man habe den Test aber inzwischen beendet. Demnach ändert sich vorerst nichts. Ob es aber künftig zu einer Preiserhöhnung kommen wird, ist noch unklar. Auch was es für Auswirkungen auf die jetzigen Netflix-Kunden haben könnte.

Australien bezahlt schon mehr

Netflix ist auch in anderen Ländern ähnlich vorgegangen, beispielsweise in Australien. Hier hat Netflix zeitgleich ein neues Preissystem getestet mit einer ähnlichen Preiserhöhung (von 1-3 Dollar mehr). Die neuen Preise greifen schon ab dem 28. Juni, bestätigt Netflix auf Nachfrage von Gizmodo.

So kostet das Streaming-Angebot ab sofort von 9,99 Dollar über 13,99 Dollar bis zu 17,99 Dollar für Ultra HD und vier Nutzer gleichzeitig. Auch hier gab es bisher seit der Einführung von Netflix im Jahr 2015 keine Preissteigerung. Die Kunden werden laut Netflix über die Preisänderungen benachrichtigt.

Damit wird klar, das es sich bei dem Test keinesfalls nur um ein deutsches Phänomen handelt, sondern Netflix global ein neues Preissystem einführen möchte.


Kommentare(46)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen