Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 3: World of Tanks im Technik-Check - Systemanforderungen und Grafikvergleich

Flora

Die »Flora«-Option wirkt sich mit am deutlichsten auf die Optik von World of Tanks aus. Auf der höchsten Stufe durchfahren wir dicht bewachsene Wiesen, auf der niedrigsten rollen wir auf platten Grünflächen. Je geringer die Qualitätseinstellung hier, umso weniger Pflanzen wachsen abseits der Straßen.

Maximal Auf der höchsten Stufe fällt das Pflanzenwachstum am dichtesten aus.

Hoch Schon eine Stufe weniger kostet vielen Pflanzen das Leben.

Mittel Das Pflanzensterben setzt sich fort.

Niedrig Auf »Niedrig« stehen zumindest noch ein paar Grasbüschel.

Aus Schalten wir die Flora aus, erinnern die Wiesen eher an Golfplätze.

Beleuchtung

Die Beleuchtung wurde mit dem Update 8.0 ebenfalls überarbeitet und wirkt nun sehr viel realistischer. Das neue Beleuchtungs- und Renderingsystem lässt viele der World-of-Tanks-Karten im wahrsten Sinne des Wortes in neuem »Licht« erscheinen.

Aus Aus
Maximal Maximal

Das neue Beleuchtungsmodell ist sehr realistisch.

Kantenglättung

Während sich die Kantenglättung in anderen Spielen sehr deutlich auf die Optik und Leistung auswirkt, fällt der Unterschied zwischen aktivierter und deaktivierter Kantenglättung in World of Tanks kaum auf. Das verwendete FXAA lässt sich in drei Stufen anpassen, die sich jedoch nicht erkennbar von einander unterscheiden. Nur im direkten Vergleich – mit und ohne Kantenglättung – können wir einen leichten Unterschied erkennen. Aus irgendeinem Grund ändert sich mit dem Einschalten von FXAA auch die Beleuchtung, was von den eigentlich geringen Unterschieden ablenkt.

Ohne Antialiasing Ohne Antialiasing
Mit Antialiasing Mit Antialiasing

Das verwendete FXAA glättet Kanten nur mäßig. Bäume und Büsche wirken jedoch organischer, fast schon impressionistisch.

Kettenspuren

Wenn wir mit unserem Panzer über Felder und Wiesen fahren, bleibt das nicht ohne Folgen. Die Ketten des Stahlkolosses durchpflügen den Boden und hinterlassen tiefe Rillen. Die Darstellung dieser Spuren kostet mehr Leistung als man im ersten Moment annehmen würde – schließlich hinterlässt jeder der bis zu 30 Panzer Spuren.

Aus Aus
An An

Hier hinterlassen wir deutliche Spuren.

Laub

Neben der Flora-Einstellung gibt uns World of Tanks auch die Macht über den Blätterwald. Entsprechend unserer Vorlieben gibt es mehr oder weniger Grün an den Bäumen und Büschen. Spielerisch hat die Option kaum Auswirkungen, markierte Gegner werden uns auch durch das Blätterwerk hindurch angezeigt.

Maximal Auf der höchsten Stufe fällt das Wachstum der Bäum, Gräser und Büsche am üppigsten aus.

Hoch Die Kronen der Bäume im Hintergrund sind jetzt etwas schmäler.

Mittel Auf »Mittel« fallen noch ein paar Blätter.

Niedrig Neben dem Baum- ist jetzt auch das Graswachstum geringer.

Zusätzliche Effekte

Panzer sind schweres Kriegsgerät und World of Tanks ist ein Action-Rollenspiel mit Panzern und Krieg. Um das »Mittendrin«-Gefühl zu verstärken sollten Sie daher die zusätzlichen Effekte einschalten. Durch die realistischere Darstellung von Treffern, Explosionen und Einschlägen wirkt World of Tanks packender.

Aus Aus
An An

Dank der zusätzlichen Effekte bilden sich bei einem Geschosseinschlag Rauchwolken und Erbrocken werden aufgeschleudert.

3 von 4

nächste Seite



Kommentare(47)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen