World of Warcraft - Kickstarter-Kampagne für Tagebuch des ersten Leveldesigners bei 500.000 Dollar

John Staats war federführend an WoW beteiligt. Sein Buch soll Insider-Einblicke in die Entwicklung eines der größten Spielephänomene aller Zeiten liefern.

von Johannes Rohe,
24.09.2018 16:52 Uhr

Das World of Warcraft Diary soll einen einmaligen Blick hinter die Kulissen von WoW ermöglichen.Das World of Warcraft Diary soll einen einmaligen Blick hinter die Kulissen von WoW ermöglichen.

Wenn wir heute an World of Warcraft denken, haben wir eines der größten Spielephänomene und auch finanziell erfolgreichsten Spiele überhaupt vor Augen. Dass es während der Entwicklung viele Probleme gab, dass Blizzard sich schwer tat, qualifizierte Entwickler zu finden, die an dem Projekt arbeiten wollten, dass WoW sogar am Rand des Scheiterns stand, wirkt da fast unvorstellbar.

Wie es wirklich hinter den Kulissen der Entwicklung von World of Warcraft ausgesehen hat, hat John Staats in seinem Tagebuch festgehalten, dass der ehemalige 3D-Leveldesigner nun als World of Warcraft Diary veröffentlichen will. Die Finanzierung des Drucks läuft über Kickstarter und die Kampagne ist ein riesiger Erfolg.

>> Zur Kickstarter-Kampagne des World of Warcraft Diary

Statt der ursprünglich veranschlagten 10.000 Dollar, hat das Crowdfunding einen Tag vor Ende der Kampagne über 500.000 Dollar eingebracht.

Die zehn besten PC-Spiele - Platz 4: World of Warcraft - »So weit runtergedummt, dass es jeder versteht« PLUS 6:23 Die zehn besten PC-Spiele - Platz 4: World of Warcraft - »So weit runtergedummt, dass es jeder versteht«

Staats arbeitete als erster 3D-Leveldesigner bei Blizzard und sagt von sich, er habe mehr Arbeitszeit ins ursprüngliche WoW gesteckt als jeder andere des Teams und zum Zeitpunkt seines Weggangs mehr Bugfixes verzeichnet als alle seine Kollegen.

In seiner Arbeit entwarf und designte er vor allem die Dungeons und ist nach eigenen Angaben für 90 Prozent der nicht instanzierten Höhlen, Minen und Tunnel der Vanilla Version von World of Warcraft verantwortlich. Sein Buch enthält mit Genehmigung von Blizzard 130 teilweise unveröffentlichte Bilder aus der Entstehung des Spiels.

Plus-Podcast: Ist WoW schlechter geworden?

Das Tagebuch, dass er im März 2001 zu schreiben begonnen hat, soll aber nicht nur einen technischen Einblick in die Entwicklung von WoW geben, sondern vor allem auch die Menschen dahinter zeigen, die Auseinandersetzungen, Diskussionen und Insider-Witze des Teams.

Noch einen Tag lang hab ihr die Chance, das Projekt auf der Kickstarter-Seite zu unterstützen, um eine limitierte Kickstarter-Edition abzustauben. Später soll das World of Warcraft Diary auch auf Amazon erhältlich sein.

World of Warcraft: Battle for Azeroth - Test-Video: Starke Story, müde Gameplay-Neuerungen 11:40 World of Warcraft: Battle for Azeroth - Test-Video: Starke Story, müde Gameplay-Neuerungen


Kommentare(19)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen