Die zehn besten PC-Spiele - Platz 4: World of Warcraft - »So weit runtergedummt, dass es jeder versteht«

Samstag, 14. Juli 2018 um 11:00

Blizzard hat mit World of Warcraft nicht das MMO-Genre erfunden - aber die Kalifornier haben es mit ihrem auf Zugänglichkeit, Spaß und Story getrimmten Online-Rollenspiel nahezu perfektioniert. Wieso so viele Spieler den WoW-Mechaniken verfallen sind und förmlich süchtig nach Level-Aufstiegen und Loot-Drops wurden, darüber diskutieren im Rückblick-Video die GameStar-Veteranen Christian Schmidt und Gunnar Lott vom Podcast Stay Forever mit Petra Schmitz und Heiko Klinge - pünktlich zur 250. Ausgabe von GameStar.

Plus-Report: Die Erfolgsgeschichte von World of Warcraft

Auch 14 Jahre nach der Erstveröffentlichung hat World of Warcraft noch immer eine treue Fangemeinde; jeden Monat wählen sich mehrere Millionen Spieler auf einen Server ihrer Wahl ein, als Minotauren-Schamane, Blutelfen-Magier oder Untoten-Todesritter. Mit Battle for Azeroth erscheint am 14. August 2018 das mittlerweile siebte (!) Addon. Allein durch die Verkäufe der Erweiterungen und Jahre der monatlichen Abo-Gebühren (inzwischen ist WoW Free2Play) wurde das Online-Rollenspiel zum Goldesel im Blizzard-Stall - selbst Diablo 3 kann es nicht ansatzweise mit dem Erfolg von World of Warcraft aufnehmen.

Egal ob Gilden, Auktionshaus, farbige Set-Gegenstände: WoW hat eine ganze Spieler-Generation mit den Grundsätzen der MMORPGs vertraut gemacht und war so prägend für das Genre wie kein anderer Titel. Etliche Nachahmer haben sich über die Jahre versucht, World of Warcraft zu stürzen, doch Blizzards Welterfolg thront immer noch ganz oben. Auch weil die Entwickler mit der Geschichte von Warcraft ein reichhaltiges Fantasy-Universum in der Hinterhand hatten, in dem sie seit 2004 spannende Geschichten mit bekannten Charakteren erzählen können.

Das große GameStar-Ranking: Die 250 besten PC-Spiele aller Zeiten

Die Top-10-Spiele aus 250 Ausgaben GameStar - bisher veröffentlicht:

Platz 10: Half-Life - »Es hat mich psychologisch viel mehr belastet als andere Shooter«

Platz 9: Doom - »Mit einem Gefühl der Schuld gespielt«

Platz 8: Day of the Tentacle - »Fast nicht lösbar, dank des typischen Lucasarts-Fehlers«

Platz 7: The Witcher 3: Wild Hunt - »Unbegreiflich, wie das jemand machen konnte«

Platz 6: Call of Duty 4: Modern Warfare - »Das Game of Thrones der Ego-Shooter«

Platz 5: Age of Empires 2: Age of Kings - »Die Serie lebt, sie war nie tot!«

Platz 4: World of Warcraft - »So weit runtergedummt, dass es jeder versteht«

Platz 3: Half-Life 2 - »Die Steam-Anbindung war eine riesige Kontroverse«

Platz 2: Warcraft 3 - »Die bis heute höchste GameStar-Wertung«

Platz 1: Portal - »Da ist dir der Kopf explodiert!«

Jetzt mit Plus alles sehen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Gratis-Spiele & Rabatte
Print-Abonnenten sparen bis zu 40%
Optional: Heftarchiv inkl. alle Hefte seit 1997 & 2.600 Heftvideos
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Wahnsinnige Vorteile mit GameStar Plus

Noch kein Plus-Mitglied? Plus gibt’s für alle, die mehr wissen wollen.

mehr zu Plus  oder  einloggen

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen