WoW: Eine der schönsten Regionen gibt es jetzt in Unreal Engine 4

Die Scherbenwelt alias Nagrand in der UE4 zeigt, wie World of Warcraft als modernes Spiel aussehen würde - und der Anblick ist atemberaubend.

von Christian Just,
11.11.2020 16:28 Uhr

World of Warcraft ist hübsch, aber in Unreal Engine 4 sieht es noch schöner aus. World of Warcraft ist hübsch, aber in Unreal Engine 4 sieht es noch schöner aus.

Wie die Jahre vergehen: World of Warcraft hat ziemlich genau 16 Lenze auf dem Buckel, wurde mit zahlreichen Upgrades aber stetig grafisch aufpoliert und damit quasi an moderne Augen angepasst. So gibt es inzwischen richtiges Gras, schönere Beleuchtung und vieles mehr.

Wie fantastisch WoW aber aussehen könnte, wenn die Entwickler spontan auf die Unreal Engine 4 wechseln würden, das zeigt das Video des Beleuchtungsexperten von Blizzard, Mike Marra. Er hat die Region Nagrand, auch bekannt als Scherbenwelt, in der Unreal Engine 4 nachgebaut. Und das mit Erfolg!

Hier seht ihr das Video, das eindrucksvoll vor Augen führt, auf welche visuellen Höhen man das Landschaftsdesign von World of Warcraft mit moderner Technik hieven kann:

Link zum YouTube-Inhalt

Das Video zeigt langsame Kamerafahrten durch die detailreich ausgearbeitete Region Nagrand. Wir erkennen bekannte Sehenswürdigkeiten wie den Thron der Elemente, der auch im Original schon aussieht wie das reale Stonehenge. Besonders die Felsen der bergigen Umgebung sind bestechend scharf dargestellt, was an speziellen Hightech-Assets liegt.

Ähnliche Videos veröffentlichte Marra auch schon von der Höllenfeuerhalbinsel und dem Schattenmondtal. An einem ähnlichen Projekt arbeitet auch der 3D-Artist David Chan, der das Scharlachrote Kloster, ein Dungeon aus WoW Classic, in der Unreal Engine 4 nachbaute:

WoW: So sieht das Scharlachrote Kloster in UE4 aus   60     0

Mehr zum Thema

WoW: So sieht das Scharlachrote Kloster in UE4 aus

Modernste Technik

Um den atemberaubenden Anblick der Scherbenwelt zu realisieren, verwendete der Künstler Quixel Megascans für die UE4, das Assets auf Basis photogrammetrischer Scans realer Landschaften zur Verfügung stellt. So sehen etwa die Felsen dank hochauflösender Texturen noch realistischer aus.

Auf dem Artstation-Profil des Künstlers könnt ihr euch zudem einige 4K-Screenshots der Landschaft anschauen. Oder herunterladen, denn die Bilder machen sich bestimmt auch gut als Desktop-Hintergrund.

Derzeit wartet die Fangemeinde von World of Warcraft auf den Release der neuesten Erweiterung World of Warcraft: Shadowlands am 24. November. Kürzlich startete das große Pre-Event in WoW, das euch auf die Invasion der untoten Geißel einstimmen soll.

Nicht nur der Pre-Patch, auch unser Sonderheft bereitet euch umfassend auf das kommende Addon Shadowlands vor. Vorbesteller unseres Sonderhefts erhalten das ePaper dazu gratis einige Tage vor Versand des Hefts.

zu den Kommentaren (49)

Kommentare(49)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.