Xbox 360 - Microsoft startet Preisoffensive in den USA

Mal eine interessante Meldung aus der Welt der Konsolen: Kurz nach der Ankündigung von Preisreduzierungen der Xbox 360-Modelle in Japan, geht Microsoft jetzt auch auf US-Territorium in die (Preis)Offensive.

von Andre Linken,
04.09.2008 13:23 Uhr

Mal eine interessante Meldung aus der Welt der Konsolen: Kurz nach der Ankündigung von Preisreduzierungen der Xbox 360-Modelle in Japan, geht Microsoft jetzt auch auf US-Territorium in die (Preis)Offensive. Wie das Unternehmen offiziell bekannt gegeben hat, werden ab dem 5. September dieses Jahres sämtliche Varianten der Konsole billiger.

So kostet beispielsweise die Elite-Variante nur noch 399 Dollar, während die Premium-Edition zukünftig mit 299 Dollar zu Buche schlägt. Das untere Ende der Preisspanne bildet die Arcade-Version mit 199 Dollar. Damit wird die Xbox 360 auch in den USA - zumindest die Arcade-Version - zur günstigsten NextGeneration-Konsole. Eine offene Kampfansage an die Konkurrenz in Form von PlayStation 3 und Wii.


Kommentare(24)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen