Xbox 720 - Angeblich nicht abwärtskompatibel

Gerüchten zufolge soll die kommende Xbox 720 auf Hardware setzen, die der eines Gaming-PCs im Aufbau sehr ähnlich ist. Das senkt die Produktionskosten, macht aber eine Abwärtskompatibilität mit alten Xbox-360-Spielen unmöglich.

von Christian Weigel,
09.04.2013 10:40 Uhr

Xbox 720 (Design-Konzept): Die neue Konsole wird keine Xbox-360-Spiele nutzen können. Xbox 720 (Design-Konzept): Die neue Konsole wird keine Xbox-360-Spiele nutzen können.

Die neue Xbox 720 soll einen AMD-Prozessor enthalten, berichten einige »zuverlässige Quellen« des Informationsdienstleisters Bloomberg. Die Entscheidung, die neue Konsole wie die Konkurrenz PlayStation 4 mit PC-Hardware zu bestücken, senke vor allem die Produktionskosten und gestalte das Entwickeln von Spielen einfacher.

Da die neue Xbox mit x86er-PC-Prozessoren von AMD eine gänzlich andere Technologie verwendet als das Vorgängermodell mit seinem speziell von IBM entwickelten Xenon-Rechenkern, soll es unmöglich sein, Xbox-360-Spiele mit der neuen Xbox 720 zu spielen. Auch die PlayStation 4 wird nativ nicht abwärtskompatibel sein.

Die Xbox 720 ist noch nicht offiziell angekündigt, daher sind alle Gerüchte über Leistungsfähigkeit, Ausstattung und Hardwarekomponenten mit Vorsicht zu genießen. Mehr erfahren wir höchstwahrscheinlich am 21. Mai. Dann soll die kommende Xbox übereinstimmenden Quellen zufolge offiziell vorgestellt werden.


Kommentare(41)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen