Gothic 3 schlecht und gut

Gothic 3 war wohl für die Meisten Fans der Serie eine Enttäuschung. Vieles war einfach nicht mehr so wie bei den Vorgängern z.B. gab es bei den Vorgängern...

von Deathreaktor am: 17.07.2009

Gothic 3 war wohl für die Meisten Fans der Serie eine Enttäuschung. Vieles war einfach nicht mehr so wie bei den Vorgängern z.B. gab es bei den Vorgängern Kapitel, man konnte sich verschiedenen Lagern anschließen, es gab teilweise Finstere Stellen (der Tempel des Schläfers)
und vor allem wusste man immer das es mit Gothic weiter geht, da das Ende immer offen war.

Story

Die Story verfügt nicht über einen roten Faden und ist auch nicht sehr umfangreich.
Sie zieht sich dazu äußerst in die Länge, da man viel Suchen muss und da die Spielwelt enorm groß ist.

Gothic 3 geht zu beginn so weiter, wie der zweite Teil der Gothic Serie geendet hat.
Der Held und seine Begleiter kommen mit dem Schiff nach Mirthana. Bei Ihrer ankunft mussten sie feststellen, dass die Orks die oberhand übernommen haben. Alle Städte waren von den Orks überrannt worden und unter Orkischer Herrschaft.
Der namenlose Held stellte schon nach kurzer Zeit fest, dass sich Xardas hinter den Orkangriffen steckte und machte sich auf die suche nach Ihm.
Nach einigen Recherchen stellte er fest, das Xardas seinen neuen Sitz in Nordmar aufgeschlagen haben soll.
Nachdem man sich in Nordmar bei den Clans informiert hat erfährt der Held wo sich Xardas befindet. Nach einem Gespräch mit Xardas bringt der Held die Ziele von Ihm Erfahrung. Er will die 5 Artefakte Ardanos, die man nun besorgen soll. Diese Suche führt ein in die Wüstengegend
Varant, wo man in die Tempel geraten muss um an die Artefakte zu gelangen.
Wenn diese Suche beendet ist erzählt Xardas, dass man sich mit diesem Artefakten für einen der drei Götter entscheiden muss.
Je nach Wahl muss man dann noch ein paar Missionen erledigen wie z.B. Zuben töten, alle Orkanführer töten, den König töten usw.

Waffen und andere Gegenstände

Gothic 3 verfügt über eine enorme Waffenvielfalt wie z.B. Magierstäbe (Schwartmagierstab,
Demonenbeschwörerstab usw), einhand und zweihand Schwerter (Bastardschwert, Orctöter usw.),
Hellebaden (orkische Helebade usw.), einhand und zweihand Axte (Bartaxt, Holzfälleraxt usw)
und Keulen (Ogerkeule).
Jedoch ist die Auswahl an Rüstungsstücken etwas karg im Gegensatz zu den Waffen.
Die Rüstung ist wie bei den Vorgängern nicht eingeteilt in Schulterpanzer, Beinschienen usw.
sondern im ganzes Stück.
Das einzigst neue ist, dass es nun auch Helme bzw. Kronen gibt. Jedoch im ganzen Spiel nur 5.
Ansonsten ist die Auswahl an Rüstung auch nur sehr klein. Es gibt je Gruppe (Waldläufer, Orksöldner, Rebellen, Assasinen, Nomaden und Nordmarer) nur je 4 Rüstungen.

Kampfsystem

Das Kampfsystem bei Gothic 3 ist eine der Schlechtesten Kampfsysteme die es überhaupt gibt.
Der Kampstyle bleibt von beginn des Spiels bis zum Ende gleich. Der Held kann im Gegensatz zu den Vorgängern keine weitere Kampfbewegung dazulernen. Es gibt keine Kombos wie eine Umdrehung oder ähnliches.

KI

Die KI bei Gothic 3 ist ähnlich schlecht wie das Kampfsystem.
Wenn man z.B. Gorn hinter einem herlaufen soll, läuft er plötzlich in eine andere Richtung
oder bleibt an irgendeinem Baum hängen. Des weiteren ist die KI von Gegnern wie Beispielsweise eines Wolfs oder von einem Wildschwein so schlecht und unausgeglichen, das der Held kaum Chancen gegen sie hat, da die Gegner bei jedem Schlag zurückweichen und dann plötzlich ruckweise einen angreifen so das man nichts mehr machen kann, da der Held bei jedem Schlag seine Handlung abbricht.
Gegner wie Orks die z.B. sind hingegen eine Leichte Beute für den Helden, da wenn er dran bleibt dem Gegner keine Chance zum Schlag lässt.
Dies zeigt das die KI unfertig und fehlerhaft ist und eine Zumutung für jeden Spieler.

Bugs

Gothic 3 gehört definitiv zu den Spielen mit den meisten Bugs. Das geht vom Grafik Bugs zum fehlende Gegenstände Bug bis zum Bug das der Held in einem schwarzen Loch verschwindet.
Jedoch gibt es mittlerweile etliche Patches die diese Fehler komplett beheben und das Spiel so deutlich verbessern.

Spielwelt

Die Spielwelt ist bei Gothic 3 enorm groß und umfangreich. Es gibt 3 Verschiedene Welten
Mirthana (Grünes Land mit viel Wald , Flüssen und Burgen) Nordmar (einer Eiswelt voller Schnee,
einigen Clans und Jagtplätzen) und Varant (eine Wüstengegend voll mit Sand, einigen Ruinen, Oasen und Städten).
In jeder dieser Welten leben andere Menschen, Orks, Tiere und Monster.
Damit ist jede dieser 3 Spielwelten komplett unterschiedlich und bringen so ein wenig Abwechslung in das Spiel ein.

Die Gruppen

In Gothic 3 gibt es 6 verschiedene Gruppen für die man Arbeiten und Quests erledigen kann.

Bei einer der 6 Gruppen handelt es sich um die Rebellen. Sie leben immer im versteckten und arbeiten von da aus gegen die Orks bzw. die Orksöldner. Ihre Ziele sind die Orks zu vertreiben,
die Sklaven zu befreien und dem König zu helfen.

Eine weitere Gruppe wären die Orksöldner. Die Orksöldner sind Menschen die Ihre eigenen Landleute verraten haben und alles tun was Ihnen die Orks befehlen.
Ihre Ziele sind es alle die gegen sie sind zu vernichten oder zu knechten.


Die 3 der 6 Gruppen sind die Waldläufer. Waldläufer sind Menschen die ebenfalls gegen die Orks sind. Ihr Ziel ist es die Druiden zu beschützen, den Wald zu erhalten und die Orks zu vertreiben.

Eine weitere Gruppe sind die Nordmarer. Sie leben in der Eiswelt Nordmar und kämpfen dort gegen die Orks. Ihr Ziel ist es Nordmar von den Orks zu befreien.


Die 5 Gruppe sind die Assasinen. Sie leben in der Wüste Varant und bestehen hauptsächlich aus Sklavenhändlern. Ihr Ziel ist einfach an Reichtum zu gelangen ganz gleich welche Folgen es mit sich herzieht.

Die letzte Gruppe besteht aus Normaden. Sie leben ebenfalls in Varant. Ihre Ziele sind es Varant
von den Assasinen zu befreien und in Ihre herschaft zu bringen.

Die Quests

Gothic 3 verfügt über eine Zahlreiche Anzahl von Nebenquests. In jedem Dorf bzw. in jeder Stadt
kann der Held Nebenmissionen annehmen. Diese bringen Ihn bei der jeweiligen Gruppe und bei
der Stadt Punkte ein die eim später ermöglichen einen weiteren Bereich passieren zu dürfen oder
neue Rüstungen tragen zu dürfen.
Die Quests sind teilweise sehr umfangreich und spannend gestaltet worden und mit guten Dialogen
unterlegt.
Viele Nebenquests sind ein Muss im Spiel um die Gunst einer Stadt zu bekommen, da man nur so
in der Hauptmission weiter kommt.

Fazit

Possitiv: Es hat eine sehr große umfangreiche Spielwelt mit vielen verschiedenen Gegnertypen.
Davon Abgesehen verfügt es über eine große Auswahl an Waffen und magischem Bedarf.
Ebenfalls positiv zu bewerten sind die 6 komplett verschiedenen Gruppen, die alle andere
Ziele, Waffen Rüstungen und teilweise auch Götter haben.
Abgesehen davon hat Gothic 3 viele und vor allem gute Nebenquests mit gut unterlegten Dialogen.

Negativ: Es hat viele Bugs, die jedoch mit Patches behoben werden können.
Dazu kommt das äußerst schlecht gelungene Kampfsystem, dass von Anfang
bis zum Ende gleich schlecht bleibt. Davon Abgesehen verfügt Gothic 3 über eine enorm schlechte unausgeglichene KI.

Gothic 3 ist im Großen und ganzen ein gutes Rollenspiel.

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel und tausche Dich mit anderen Lesern aus. Die besten User-Beiträge werden von der Redaktion ausgezeichnet und mit einem Gutschein über 60€ bei GOG.com belohnt.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Pro und Kontra
  • Grafik: Gute Zauberefekte, gute Vegetation
  • Sound: gute Dialoge,
  • Balance: Guter ausgleich zwischen Nah und Vernkampf
  • Atmosphäre: Tag und Nacht wechsel,Wetterwechsel, schöne Spielw
  • Bedienung: übersichtlicher Inventar und Charakterliste,
  • Umfang: etliche Quests, viele verschiedene Waffen, Spielwe
  • Quests/Handlung: teilweise spanend ,mit guten Dialogen, mit Wendung
  • Kampfsystem: gute Zauber
  • Charakter: gute Heldenentwicklung, gutes Fertigkeitssystem
  • Items: Zahllose Zauber, Sehr viele Waffen,
  • Grafik: unscharfe Texturen
  • Sound: Musilwechsel ist abrubt
  • Balance: unausgeglichene Gegner KI
  • Atmosphäre: zu viele Bugarten
  • Bedienung: sclechtes Handel System, unübersichtliche Map
  • Umfang: etwas zu groß
  • Quests/Handlung: teil lauf hier lauf da hin Quests
  • Kampfsystem: eine Katastophe
  • Charakter: keine
  • Items: nur wenige Helme

Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

eher schwer

Bugs:

Häufiger, unregelmäßig

Spielzeit:

Mehr als 100 Stunden



Kommentare(6)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen