Viel Potenzial - Verschenkt

Ein Agentenrollenspiel im Stile von Mass Effect, mit beinahe guten Reviews. Na, dass muss ich mir doch mal anschauen wenn es zu einem schönen Preis zu haben...

von Stc am: 01.12.2010

Ein Agentenrollenspiel im Stile von Mass Effect, mit beinahe guten Reviews. Na, dass muss ich mir doch mal anschauen wenn es zu einem schönen Preis zu haben ist, habe ich mir gedacht. (7 Euro 50 oder so, bei der Steam Aktion)

Und tatsächlich, das hätte ein richtig gutes Spiel werden können, wenn etwas mehr Sorgfalt in die Entwicklung gesteckt worden wäre und man dem Spiel seine Konsolenherkunft besser ausgetrieben hätte.
So, muss man dann schon einiges an Leidensfähigkeit mitbringen um am Spiel seine Freude zu haben.

Positiv
- Die Geschichte (weitestgehend)
- Die Figurenmodelle
- Schleichen
- Agentenspiel
- Atmosphäre

Negativ
- Das Speicherpunkte System (Darf man hoffen, dass so ein grober Mist irgendwann mal nicht mehr entwickelt wird?)
- Türen die unmotiviert hinter einem geschlossen werden, Der nächste Speicherpunkt ist erreicht, die Tür durch die man gerade kam ist nur noch eine Textur in der Wand. Oh Mist, da war doch noch dieser andere Gang in den ich schauen wollte. Der letzte Speicherstand ist jetzt wie viele Speicherpunkte zurück? Einfach weitermachen? 1,2 oder 3 Speicherpunkte noch mal spielen? Erst mal im Netz nachlesen gehen, was ich gerade verpasst habe?
- Einem Gespräch folgen und unter sehr eng bemessenem Zeitdruck zwischendurch die nächste Antwort auswählen, dass stelle ich mir schon auf deutsch nur mäßig spannend vor. In Englisch ist es definitiv ganz großer Mist.
- Die Minispiele, OK zum Ende mit diversen Boni hatte ich die ja beinahe raus. Aber ganz ehrlich die Steuerung beim Hacken ist einfach nur lächerlich. Die anderen beiden waren für mich halbwegs okay, aber auch da extrem schwammige Steuerung.
- Es ist sicher schwierig viele gute Gründe zu finden warum ich mich jetzt in der Story schon wieder zwischen A und B entscheiden muss aber nicht beides geht. Entsprechend ist dies hier mitunter auch nur mäßig gelungen.
- Prüde
- Die KI
- Wenn Alarm ist, wissen die Gegner auf einmal alle sofort ganz genau wo man ist.
- Rechtshänder, rechts an Objekten vorbei kann man ganz wunderbar auf Gegner zielen ohne selbst gesehen oder getroffen zu werden weil man in Deckung ist(teilweise wird es so sehr leicht), links herum geht dafür gar nichts.
- Das Inventar, sicher es ginge schlimmer, aber das kann man auf dem PC auch viel besser hin bekommen. Wie hieß, das Ding noch mal was ich gerade aufgehoben habe? Na erst mal wieder das Inventar durchsuchen gehen unter welcher Rubrik das Teil nun wohl zu finden sein wird.
- Gleiches wie für das Inventar gilt auch für die Informationsreports sowie die 'Perks' Übersicht (erscheint mir alles wie typischer Konsolenmist, wenn die erst mal ordentlich voll sind, kann man nach dem neuesten Eintrag aber suchen gehen)
- technisches Problem mit meinem Rechner? Ich weiss es nicht. Nachdem ich Antialiasing im Treiber deaktiviert hatte lief das Spiel eigentlich flüssig hat dabei aber leider unregelmäßige Aussetzer produziert die dazu führten, dass nach einem kurzen Hänger die Kamera auf einmal sonst wo hinschaute. Dieses Problem hat für mich den Schwierigkeitsgrad dann teilweise wieder ordentlich angehoben.
- Waffenwerte: Präzision, Stabilität, Rückstoß, Äh ja schön und was ist da jetzt noch mal der Unterschied wenn der eine oder andere Wert höher oder niedriger ist?
- Schleichen im Watschelgang, aber immerhin schneller als die Wachen spazieren gehen.
- Wenn Madison stirbt und die Bombe nicht explodiert gibt es neue Sicherheitsgesetze in Europa, ist es umgedreht dann nicht? Ähh mag mir das bitte noch mal jemand erklären? (Die auffälligste Stelle bei der ich bei der Geschichte nicht mitgekommen bin.)
- insgesamt zu viele Bugs

Würde ich das Spiel trotzdem wieder spielen?
Ja auf jeden Fall. (Aber auch ganz sicher nicht für 50 Euro)

P.S.: Mal wieder ein Spiel wo sich mir die Frage stellt, was um alles in der Welt motiviert die Leute sich Konsolen zu kaufen. Eigentlich durch die Bank alle Spiele die mir bisher untergekommen sind Konsolenspiel = unbrauchbare Bedienung.

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Wertung
Zusätzliche Angaben

Schwierigkeitsgrad:

genau richtig

Bugs:

Häufiger, unregelmäßig

Spielzeit:

Mehr als 20, weniger als 40 Stunden



Kommentare(5)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.