Fallout 3: Anchorage

Das erste Fallout 3-Addon Operation Anchorage lässt sich mit einem fortgeschrittenen Charakter, aber auch ganz gut mit einem neuen Level 1- Charakter spielen....

von GameStar-Team am: 19.02.2009

Hilfe für die Ausgestoßenen

Habt ihr das Plugin installiert und eins eurer Savegames geladen, so dauert es nicht lange und ihr empfangt ein Radiosignal. Schaltet euer Radio nun auf diesen Kanal und eurem Log wird der erste Quest „Hilfe für die Outcasts“ hinzugefügt. Schaltet den Quest aktiv, reist mittels Schnellreise in die Nähe der Markierung auf der Karte und folgt einfach dem Questmarker. Folgt dem Weg. In der U-Bahn warten ein paar Ghouls auf euch. Anschließend kommt ihr direkt zu Bailey’s Crossroads U-Bahnstation. Dort trefft ihr auf ein paar Outcasts, die einige Zentauren und Supermutanten bekämpfen. Ihr könnt in den Kampf eingreifen, müsst es aber nicht, da die Outcasts gut allein zurechtkommen. Folgt ihnen durch das westliche Gebäude, bis ihr die Outcast-Basis erreicht. Sprecht dort mit Morrill, der euch zu einem Aufzug schickt, der euch nach unten befördert, um mit dem Commander in Kontakt zu treten. Unten angekommen folgt ihr dem Outcast Sibley zu dem Protektor McGraw, der euch Informationen für euren Auftrag mitteilt. Nun könnt ihr noch sämtliche Ressourcen im Hauptquartier ausrüsten, wenn ihr wollt. Habt ihr alles erledigt, dann geht in den Simulationsraum und sprecht mit Olin. Danach zieht euch den soeben bekommen Anzug über und setzt euch in die Pod. Die Simulation startet und ihr bekommt nun automatisch ein eigenes Inventar. Der Sergeant gibt euch einen kleinen Feldbericht und überlässt euch dann dem ersten Quest in Anchorage.

Die Geschütze von Anchorage

Setzt den Weg Richtung Osten über die Klippen fort. Dort trefft ihr auf eure ersten zwei chinesischen Soldaten. Wir empfehlen hierbei generell: Wer einen hohen Schleichskill hat, sollte diesen auch nutzen und sich durch die ganze Mission schleichen. Damit wird Munition gespart und auch wildem Kreuzfeuer könnt ihr dadurch aus dem Weg gehen. Im gesamten Add-On könnt ihr übrigens nur gewisse Gegenstände aufheben und benutzen. Tote Körper zählen nicht dazu. In der Nähe der zwei Soldaten befindet sich ein roter Kessel , der wie ein dicker Feuerlöscher aussieht. Ihr könnt damit eure Gesundheit wieder aufladen. Ihr werdet deshalb immer wieder hierhin zurückkehren müssen. Geht den Weg weiter über die Brücke und tötet den nächsten chinesischen Soldaten. Oben bei der Stiege wartet ein weiterer Soldat. Südöstlich von hier befindet sich ein weiterer Gesundheitswiederhersteller, wobei auch ein Snipergewehr und eine Splittermine auf euch warten. Im Gebäude nordwestlich warten ein chinesisches Sturmgewehr und ein Munitionswiederhersteller (füllt eure gesamte Munition wieder auf das Maximum auf) auf euch. Geht nun über das westliche Rohr, klettert über den Laufsteg – hier gibt es einen Stealth Boy zu finden – und setzt den Weg nordwestlich zu den Klippen fort. Habt ihr die Stiege erreicht, wechselt ihr auf das Snipergewehr und macht damit den Soldaten auf dem oberen nördlichen Rohr aus. Zwei weitere Soldaten warten oben auf euch. Setzt euren Weg bis zum Eingang „Rote Höhlen-Außenposten“ fort.

Höhlen-Außenposten

In der Höhle seht ihr, wie ein Kollege von zwei Soldaten getötet wird. Eilt zu ihm und nehmt das Gaussgewehr an euch, das er hinterlässt. Folgt der Höhle in Richtung Südosten, wo ihr sechs Microfusionszellen für euer Gaussgewehr finden könnt (die Munition für das Gaussgewehr wird leider nicht aufgefüllt und ist daher knapp). Geht nun weiter in Richtung Norden, tötet den einen Soldaten und geht dann weiter in den Tunnel. Dort habt ihr dann ein Treffen mit Sergeant Montgomery, der euch ab sofort als Begleiter zur Verfügung steht. Er hat auch Munition (unter anderem zehn Microfusionszellen) für euch. Nun wieder ab mit euch ins Freie. Beim nördlichen Haus warten gleich ein paar Soldaten. Bewegt euch über das große Rohr und ihr kommt in einen Raum mit einem Gesundheitserneuerer. Bleich hinter der nächstgelegenen Tür wartet auf euch ein Intel-Koffer (1/10). Wenn ihr alle zehn davon sammelt, bekommt ihr am Ende ein besonderes Perk. Folgt dem Weg weiter über die Laufstege. Weitere Soldaten stehen zum Kampf bereit. Ihr erreicht die Feld-Speicher-Kammer (field storage chamber), welche ein Holotape und einen weiteren Intel-Koffer (2/10) beinhaltet. Geht wieder nach draußen und setzt den Weg in Richtung Westen fort, wo ihr einen Munitionsauflader nutzen könnt. Folgt nun nicht dem Hauptpfad, sondern geht in die Höhlen-Passage (cave passage). Tötet dort den einen Soldaten, geht die Stiege nach oben und nun wieder nach draußen. Nun könnt ihr den Bunker seitlich angreifen, welcher mit zwei Soldaten aufwartet. Ladet eure Lebensenergie im Bunker auf und bereinigt nun den anderen Bunker, wo einer der beiden Soldaten mit einem Flammenwerfer ausgerüstet ist. Sind alle Soldaten beseitigt, ist dieser Teil der Simulation beendet und ihr werden in ein neues Gebiet versetzt.

Chinesischer Artillerie Außenposten

Geht in den Außenposten und tötet die beiden Soldaten in der Haupthalle. Östlich befinden sich zwei weitere Soldaten, die zusätzlich Munition und Gesundheit bewachen. Geht die Stiege nach oben. Drei Soldaten müssen beseitigt werden, um ein chinesisches Sturmgewehr, ein Snipergewehr, Microfusionszellen und zwei Raketen zu finden. Geht durch die nächste Halle und achtet auf eine Tür, die in einer Decke im Schatten liegt (leicht zu übersehen). Dahinter befindet sich ein Intel-Koffer (3/10), zwei Granaten und ein weiteres Holotape. Bewegt euch nördlich durch den Hangar, der von ein paar Soldaten bewacht wird. Dort findet ihr wieder ein paar Dinge zum Aufsammeln. Im Raum daneben findet ihr wieder einen Intel-Koffer (4/10) und ein amerikanisches Artillerieprotokoll, welches einfach nur zum Lesen da ist. Geht Richtung Osten – sechs Soldaten warten dort auf euch. Ladet eure Lebensenergie dort auf und bewegt euch durch den Raketenhangar, welcher insgesamt sieben Soldaten beinhaltet. Die Stiege hinauf befindet sich ein Raum mit einem weiteren Holotape. Bewegt euch nun oben durch die Halle, tötet einen Soldaten und findet dann wieder eine Sammlung von nützlichen Dingen. Unter anderem könnt ihr hier wieder Gesundheit und Munition aufladen. Bewegt euch weiter, bis der Sergeant einen Kommentar abgibt. In diesem Raum befinden sich nun drei Crimson Dragoons mit Tarnanzug. Via Kompass kann man sie ausfindig machen. Das Snipergewehr ist hier wohl die beste Waffe. Aber Achtung: Der erste Schuss richtet keinen Schaden an, sondern deckt erstmal nur die Tarnung auf. Nachdem ihr die drei besiegt habt, geht ihr die Stiege hinauf – schon wieder ein Haufen Nachschub, daneben ein Gesundheits- und Munitionswiederhersteller. (Was das Addon nicht gerade herausfordernd macht.)

Artillerie Überblick

Rechts könnt ihr eure Vorräte wieder auffüllen. Dann geht es Richtung Süden, wo ein paar Soldaten und Scharfschützen auf euch warten. Geht die Stiege nach oben und säubert den feindlichen Bunker. Speichert hier unbedingt euer Spiel, geht dann zur großen Kanone daneben und montiert einen Sprengsatz am grauen Kästchen (nicht zu übersehen). Nun heißt es sich zu beeilen, denn der Sprengsatz explodiert in 20 Sekunden und ihr müsst euch auf sichere Entfernung begeben. Solltet ihr doch zu nahe sein, wenn die Kanone explodiert, dann habt ihr ja ein Savegame. Setzt euren Weg zur zweiten Kanone fort, welche von einem Soldaten und einem Flammenwerfer bewacht wird. Sprengt auch diese Kanone auf dieselbe Weise und tut dasselbe auch bei Kanone Nummer drei, welche von zwei Soldaten und einem getarnten Scharfschütze in einer Ecke des Bunkers bewacht wird. Sind alle drei Kanonen zerstört ist, der erste Teil von Operation Anchorage abgeschlossen und ihr werdet automatisch ins Hauptquartier transferiert.

Bahnbrecher

Hauptquartier:
General Chase und Leutnant Morgan weihen euch in den nächsten Auftrag ein. Von Leutnant Morgan erhaltet ihr auch noch Gegenstände, die ihr für den nächsten Auftrag benötigt. Geht nun zum Waffencomputer, wo ihr eure eigene Bewaffnung für die nächsten Missionen auswählen könnt.

Feuerteam: 1x Sturmgewehr, 1x Kampfmesser, 12x Handgranaten
Nahkampf: 1x Power-Faust, 1x 10mm Pistole, 1x Schrotflinte, 8x Handgranaten, 8x Minen
Scharfschütze: 1x Snipergewehr, 1x 10mm Pistole
Schwere Waffen: 1x Raketenwerfer, 1x 10mm Automatikpistole

In erster Linie sollte ihr hier das auswählen, wo ihr am meisten Skillpunkte habt. Die Scharfschützen-Bewaffnung ist nicht zu empfehlen, da ihr mit dem Gaussgewehr ohnehin eine sehr gute Distanzwaffe besitzt. Geht zu Pattersons Computer, um nun euer Team zusammenzustellen. Ihr habt zuvor von Leutnant Morgan fünf Slots erhalten, die ihr mit Einheiten auffüllen könnt, wobei aber unterschiedliche Soldaten unterschiedlich viele Slots brauchen – hier dafür eine kleine Übersicht:

Infanteriesoldat – 1 Slot
Grenadier – 1 Slot
Raketeneinheit – 2 Slots
Sniper – 2 Slots
Mister Gutsy – 3 Slots
Sentry Bot – 4 Slots

Wir empfehlen, den Sentry Bot und einen Infanteriesoldaten zu wählen, da der Bot sehr stark ist und man den einen übrigen Slot noch mit einem Soldaten auffüllen kann. Nun verlasst ihr endlich das Zelt und sprecht mit Doktor Adami im Zelt südlich. Sie wird euch ein paar Vorräte geben. Sprecht danach mit dem Waffenmeister, um eure Waffen zu bekommen. Wenn ihr den Waffenmeister nach besonderen Waffen fragt und bei dem Gespräch etwas Glück habt, dann bekommt ihr extra Munition und auch ein Gaussgewehr, falls ihr noch keines besitzt. Nun seid ihr bereit für die nächste Mission. Sprecht mit Sergeant Benjamin und wählt als nächste Mission den „Horchposten“ aus – obwohl es eigentlich egal ist, welche Mission ihr auswählt und zuerst machen wollt.

Der Horchposten

Sprecht euren Sergeant bezüglich des Horchpostens an und gebt ihm den Befehl, zum Sammelpunkt aufzubrechen. Er wird von eurem zusammengestellten Team begleitet, dem auch ihr folgt – falls ihr es verpasst habt, dann verlasst einfach das Camp in Richtung Osten, bis ihr zu Eisenbahnwaggons kommt. Euer Team wartet bereits dort auf euch. Sprecht mit dem Sergeant und schon kann die Mission beginnen. Im verlassenen Minencamp wartet südöstlich ein chinesischer Soldat mit Raketenwerfer. Schaltet ihn sofort aus, da er ansonsten euer Team ganz schnell dezimieren könnte. Oben auf den Transportcontainer befindet sich zusätzlich feindlicher Scharfschütze, den ihr als nächstes beseitigen solltet. Mit den gewöhnlichen Soldaten befasst ihr euch zuletzt. Südöstlich wo zuvor noch der Soldat mit dem Raketenwerfer war gibt es wieder viele Vorräte für euch. Ein Intel-Koffer (5/10) kann hinter ein paar Kisten im selben Raum gefunden werden. Bewegt euch nun zum nordöstlichen Gebäude und säubert dieses von ein paar Soldaten. Hier gibt es ebenfalls Vorräte und eine Geisel, die ihr befreien könnt. Geht nun vorsichtig weiter in Richtung Nordosten, bis ihr einen Container seht – Vorsicht: Dort befindet sich ein getarnter Scharfschütze, den ihr ausschalten müsst, bevor ihr weitergeht. Im darauffolgenden Areal warten gleich noch mal drei getarnte Scharfschützen. Mittels VATS, eurem Kompass oder einem scharfen Auge solltet ihr auch diese aufspüren können. Geht nun weiter zum Horchposten, welcher von ein paar Crimson Dragoons bewacht wird. Seid ihr im Horchposten, tötet erstmal alle Soldaten im ersten Raum, die sich hinter den Kisten verstecken. Wenn ihr den Raum mit der Stiege erreicht, öffnet ihr den Schrank unter der Stiege und findet dort einen Intel-Koffer (6/10). Geht die Stiege nach oben und ihr bekommt wieder einmal viele Vorräte. Folgt dem Weg weiter nach oben und tötet ein paar weitere Crimson Dragoons. Geht dann durch die Doppeltür nach draußen, wo noch zwei weitere getarnte Dragoons in der Nähe des Bunkers auf euch warten. Tötet noch die letzten beiden Soldaten und damit ist auch diese Mission erfolgreich erfüllt. Ihr erwacht wieder im Hauptquartier. Geht nach draußen und sprecht mit Sergeant Benjamin und folgt ihm zur nächsten Mission – Richtung Nord-Osten zum Eis-Camp.

Das Chimera Depot

Das Camp muss erstmal von ein paar Soldaten befreit werden, was nicht allzu schwer fallen sollte, da ihr ja von eurem Team unterstützt werden. In einem der Zelte zu Beginn gibt es wieder viele Vorräte. Nordwestlich befinden sich zwei kleine Außenposten mit chinesischen Soldaten darin – säubert sie. Dort im nordwestlichen Zelt liegt ein Intel-Koffer (7/10) auf dem Schreibtisch. Geht weiter durch das Gebäude im Norden, tötet alle Soldaten in der Nähe und befreit die zwei Geiseln – natürlich gibt es auch hier ein paar Vorräte. Folgt nun dem Weg ins Tal und tötet die Spinnendrohnen, die immer wieder vor euch auftauchen werden. Sie sollten euch keine Probleme bereiten! Ihr erreicht nach dem Tal zwei weitere chinesische Soldaten. Nachdem ihr diese geschnappt habt, öffnet das Tor und betrete das Depot. Links gibt es Vorräte – wichtiger ist aber hier der Intel- Koffer (8/10). Geht nach Westen und macht euch auf viele Soldaten gefasst. Sind diese Geschichte, platziert den Sprengsatz (den ihr von Leutnant Morgan erhalten habt) am Treibstofftank und geht auf sichere Distanz. Weiter westlich werdet ihr den zweiten Treibstofftank finden, doch dieser wird von einem Chimera-Panzer beschützt. Mit eurem Gaussgewehr und der Unterstützung eures Teams sollte aber auch dieser Panzer kein Problem darstellen. Südwestlich gibt es Vorräte und zwei weitere Soldaten. Danach sprengt ihr den zweiten Treibstofftank, womit auch diese Mission abgeschlossen ist. Ihr werdet wieder in das Hauptquartier geschickt, wo die letzte Mission auf euch wartet.

Operation: Anchorage!

Verlasst das Zelt, nehmt den Sergeant mit und brecht in Richtung Norden auf. Folgt dem Schützengraben, der Richtung Osten verläuft, tötet dort die chinesischen und befreit die amerikanischen Soldaten. Wie immer: Hier gibt es bereits die ersten Vorräte und einen Intel-Koffer (9/10). In der Nähe der Treppe sind noch ein paar Soldaten. Folgt dem Graben nach Nordwesten, wo ein Soldat und ein Flammenwerfer auf euch warten. Sammelt auch hier alle Vorräte auf und stellt wie immer eure Gesundheit und Munition wieder her. Vor euch ist nun ein Bunker, der euch mit einem Kugelhagel eindecken wird. Lauft so schnell wie möglich in Richtung Bunker und ihr kommt zu einer Gabelung: Rechts befinden sich Vorräte, die von einem Soldaten bewacht werden. Die andere Abzweigung teilt sich etwas später noch einmal und ihr geht nun in Richtung Nordwesten, wo wieder einige Soldaten auf euch warten. Geht nun in Richtung Osten, wo viele verschiedene Soldaten auf euch warten: Normale, Scharfschützen und Flammenwerfer. Lauft in Richtung Westen – nun kommen wieder viele Soldaten auf euch zu. In östlicher Richtung ist der Bunker zu sehen, der euch zuvor mit dem Kugelhagel eingedeckt hat. Diesen könnt ihr nun ausräuchern, wobei auch zwei Geschütztürme darin auf euch warten. Im Gebäude nordwestlich könnt ihr eure Energie und Munition auffüllen, sowie auch andere Gegenständen aufsammeln – naja, mittlerweile müsstet ihr schon wissen, dass immer genügend Vorräte vorhanden sind. Im Gebiet vor euch wird es endlich ein bisschen episch: Ihr werdet ab sofort von einem Rudel Power-Armor-Soldaten unterstützt – endlich! Folgt ihnen, bis ihr auf das elektrische Feld stoßt – geht nicht hinein, denn sonst ist es aus! Ignoriert den Bunker zu eurer Linken und folgt dem sicheren Graben bis zu einem Gebäude, welches ihr betretet. Dort findet ihr den letzten Intel-Koffer (10/10). Betätigt nun den Schalter im Gebäude, um das elektrische Feld abzuschalten und geht zurück, um den Bunker zu säubern. Eine Welle von Power-Armor-Soldaten läuft nun quer über das Feld Richtung Haupttor. Folgt ihnen zum letzten Gefecht. Zerstört die Türme und wartet, bis eure Kameraden das Haupttor sprengen, wenn dies noch nicht geschehen ist (Sicherheitsabstand einhalten). Dann folgt automatisch eine Zwischenszene, wo ihr auf General Jingwei stoßt. Im Gespräch mit ihm erhaltet ihr eine Gesprächsoption, falls ihr redegewandt genug seid. In dem Fall tötet sich der General ehrenvoll selbst. Wenn nicht, dann müsst ihr gegen ihn antreten. Er hat sehr viele Hitpoints (er hält nahezu gleich viel aus wie ein Behemoth), ist aber nur mit einer Nahkampfwaffe ausgerüstet. Haltet ihn also auf sicherer Distanz. Am einfachsten ist er zu besiegen, wenn ihr mittels VATS immer auf sein Schwert schießt, da er besiegt ist, wenn er es fallen lässt.

Damit endet die Simulation und ihr erwacht wieder in der realen Welt.

Dort habt ihr nun Zugang zum Waffenlager der Outcasts. Nehmt euch was immer ihr wollt. Doch halt: Sibley will nicht mit McGraw teilen. Alle Outcast-Soldaten wenden sich nun gegen euch. Macht sie platt. Soweit McGraw es überlebt hat, dankt er euch für eure Hilfe. Nun könnt ihr endlich die Ernte einfahren: In diesem Moment wird ein zusätzliches Perk freigeschaltet – soweit ihr alle zehn Intel-Koffer aufgesammelt habt: „Covert Ops Perk“ (es erhöht: Wissenschaft, kleine Waffen und Schlossknacken mit jeweils drei Skillpunkten). Zusätzlich erhaltet ihr automatisch ein Power-Armor-Training, solltet ihr dies noch nicht haben. Im Waffenlager gibt es einen winterfesten T-51B Power-Amor mit Helm, das Gaussgewehr, viel Munition, einen chinesischen Tarnanzug, eine Mini-Nuke, und und und …

Jetzt eigenen Artikel veröffentlichen

Schreib Deinen eigenen Artikel auf GameStar und tausche Dich mit anderen Lesern aus.

Eigenen Artikel schreiben

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.