Anno 1800 ist »kein politisches Spiel« - Interview zu Sklavenarbeit & Mikrotransaktionen

Mittwoch, 05. September 2018 um 10:00

Anno 1800 erscheint nun doch nicht mehr 2018 - doch auf der Gamescon konnten wir uns immerhin vom aktuellen Stand der Entwicklung überzeugen und selber Siedlungen auf prächtigen Inseln hochziehen. Dabei fielen uns neue Features wie die Expeditionen nach Südamerika und anderswo auf und wir konnten PC-Gameplay aufnehmen. Danach löcherten wir Marcel Hatam von Bue Byte mit Fragen zum Aufbaustrategiespiel, etwa über die gefürchteten Mikrotransaktionen im Ingame-Shop oder wie Anno 1800 mit den dunkleren Seiten der Geschichte umgeht.

Der Brand Manager, der für die Anno-Serie mitverantwortlich ist, stellte dann auch gleich mal klar, wie Blue Byte und Publisher Ubisoft Anno 1800 sehen: Als charmantes, freundliches Aufbauspiel und nicht als historische Simulation der Industriellen Simulation. Dementsprechend erteilte Hatam im Interview Aspekten der Zeit wie Sklavenhandel eine entschiedene Absage: Auch Anno 1800 wird kein politisches Spiel.

Im Video-Interview geht's aber auch um die neuen Eisenbahngleise und ob Ubisoft bei Anno 1800 eine ähnliche Strategie wie Bethesda mit Fallout 76 fährt und auf einen Steam-Release verzichtet - zugunsten der eigenen Plattform Uplay. Anno 1800 erscheint nächstes Jahr, als Releasedatum wurde auf der Gamescom der 26. Februar 2019 angegeben.

Jetzt mit Plus alles sehen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Gratis-Spiele & Rabatte
Print-Abonnenten sparen bis zu 40%
Optional: Heftarchiv inkl. alle Hefte seit 1997 & 2.600 Heftvideos
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Wahnsinnige Vorteile mit GameStar Plus

Noch kein Plus-Mitglied? Plus gibt’s für alle, die mehr wissen wollen.

mehr zu Plus  oder  einloggen

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen