Das Spiele-HUD stirbt - Und das geht auch manchmal schief - GameStar TV

von Michael Graf, Christian Fritz Schneider,
07.05.2018 10:00 Uhr

In den Mainstream-Spielen begann der Trend mit Dead Space, doch erst in den letzten Jahren hat der Verzicht auf HUD-Elemente richtig Fahrt aufgenommen. Bei Ubisoft-Spielen gehört die Option, ohne oder zumindest fast ohne Bildschirmanzeigen zu spielen, schon längst zum Standard und viele andere Entwickler ziehen nach. Selbst Rockstar hat für Red Dead Redemption 2 angekündigt, dass Spieler komplett ohne Minimap oder andere HUD-Einblendungen spielen können.

Aber wo sind die Grenzen fürs Spielen ohne HUD und welche Genre stehen vor besonderen Herausforderungen? Und müssen Spiele ohne HUDs anspruchsloser gestaltet werden, um den Verlust der vermittelten Informationen auszugleichen? Diesen Fragen gehen Michael Graf und Christian Fritz Schneider in dieser Folge von GameStar TV nach und zeigen dazu viele Beispielszenen.

Ohne HUD? Das geht - aber manchmal auch schief.

Wir werfen dabei auch einen Blick zurück auf die schrittweise Entwicklung der letzten Jahre und zeigen Bespiele, bei denen der HUD-Verzicht nicht zu Ende gedacht wurde.

Passend zum Thema: Der Tod der Minimap

Jetzt mit Plus alles sehen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Die ersten drei Monate geschenkt
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Gratis-Spiele & Rabatte
Print-Abonnenten sparen bis zu 40%
Optional: Heftarchiv inkl. aller Hefte seit 1997 & +2.600 Heftvideos
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Wahnsinnige Vorteile mit GameStar Plus

Noch kein Plus-Mitglied? Plus gibt’s für alle, die mehr wissen wollen.

mehr zu Plus oder einloggen

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen