Epic Games Store vs. Steam: Fakten, Zahlen und ein Fazit

von Michael Graf, Peter Bathge,
05.02.2021 10:00 Uhr

Neue Zahlen zeigen, dass Steam ein großer Konkurrent erwachsen ist, auch dank Gratisspielen. Aber wie lange kann Epic Games seinen kostspieligen Kurs halten? Zum zweiten Jubiläum des Epic Games Store ziehen wir Bilanz, vergleichen Nutzer- sowie Verkaufszahlen und analysieren die Strategie hinter Giveaways wie von Civilization 6, GTA 5 oder Star Wars: Battlefront 2. Als Basis dienen uns dafür der offizielle Jahresrückblick von Epic Games.

Im Video diskutieren die erfahrenen GameStar-Redakteure Michael Graf und Peter Bathge darüber, wie lang der Profit aus Fortnite wohl noch zur Querfinanzierung des Epic Games Store genutzt wird und ob Valves PC-Gigant Steam wirklich in Gefahr ist. Außerdem besprechen wir die Top-Seller im Epic Games Store, zu denen unter anderem der beeindruckende Early-Access-Hit Satisfactory und - ausgerechnet - Godfall gehört, Maurices größte Enttäuschung des Jahres 2020.

Besonders spannend ist dabei der direkte Vergleich mit 2019, den wir anlässlich von einem Jahr Epic Games Store schon einmal bei GameStar TV gezogen haben. Hat sich die Stimmung in Foren und Kommentarspalten seitdem verbessert oder schlägt dem Epic Games Store trotz Gratisspielen immer noch viel Hass seitens der Steam-Fans entgegen? Wir schauen uns die aktuelle Situation und die Zukunft im Store-Wettstreit im Video genauer an!

Was denkt ihr? Schreibt uns in den Kommentaren, wie ihr nach zwei Jahren zum Epic Games Store steht, welche Gratisspiele ihr heruntergeladen habt, ob ihr Steam weiterhin den Vorzug gebt und warum.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.