Erstes Spiel gefloppt, das zweite ein Hit? - Die Geschichte hinter Stray Blade

von Christian Fritz Schneider,
08.10.2021 05:00 Uhr

Das erste Spiel des deutschen Entwicklers Point Blank Games ist gescheitert. Stray Blade soll nun ein Erfolg werden. Wie das Studio sich zurück gekämpft hat, verrät der Entwickler im Interview.

Als das Action-Rollenspiel Stray Blade angekündigt wurde, erregte der Titel schnell aufsehen. Darin sollen fordernde Kämpfe auf eine Spielwelt treffen, die auf eure Taten reagiert. Der Entwickler selbst beschreibt es als eine Mischung aus Dark Souls und Shadow of Mordor. Doch beinahe hätte es Stray Blade nicht gegeben. Das erste Spiel des Berliner Entwicklers, Shock Tactics, ist nämlich trotz aller Bemühungen gescheitert. 

Nach diesem Misserfolg startete das Studio neu durch. Die Fehler in der Entwicklung wurden wochenlang analysiert, das Studio hat sich neu aufgestellt und ist nun zuversichtlich, dass ihr zweites Spiel ein Erfolg wird. Sogar das gezwungene Arbeiten aus dem Home Office  soll dabei sogar geholfen haben.

Was genau Stray Blade werden soll und wie der Entwickler seinen Neustart angegangen ist, erfahrt ihr in dieser Folge von GameStar TV.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.