Läuft gerade Ich hatte vergessen, wie unglaublich stressig Echtzeit-Strategie sein kann
Ich hatte vergessen, wie unglaublich stressig Echtzeit-Strategie sein kann

75812 Aufrufe

Ich hatte vergessen, wie unglaublich stressig Echtzeit-Strategie sein kann

13 Jahre nach Starcraft 2 hat sich Peter mal wieder ernsthaft mit einem Echtzeit-Strategiespiel beschäftigt - und kam zwischendurch ins Schwitzen. Die fünfte Mission von Warhammer: Age of Sigmar - Realms of Ruin steht nämlich exemplarisch für einen hohen Stressfaktor im Genre, den Peter nach all den Jahren ohne beständigen RTS-Nachschub aus seiner Erinnerung verdrängt hatte.

Guide: So macht ihr in Realms of Ruin nicht dieselben Fehler wie Peter

Hier Einheiten ausheben, dort Gebäude bauen, dann noch Upgrades erforschen, Kontrollpunkte erobern, Gegner angreifen, Spezialfähigkeiten auslösen, Truppen zurückziehen - vielleicht liegt es ja auch ein klein wenig an dieser ganzen Aufregung, dass über die Jahre die Echtzeit-Strategie so oft von Publishern gemieden wurde und nie mehr die großen Spielerzahlen der 90er- und frühen 2000er-Jahre erreichen konnte.

Was meint ihr zu dieser These? Sind euch Echtzeit-Strategiespiele inzwischen auch zu stressig oder liebt ihr gerade diesen unvergleichlichen Gameplay-Mix? Schreibt's in den Kommentaren!

 


Kommentare(33)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.