Lohnt sich Anno 1800 für Ubisoft? - Wie PC-exklusive Aufbau-Strategie zum Spielemarkt passt

von Heiko Klinge, Christian Fritz Schneider, Holger Harth,
06.02.2019 21:35 Uhr

Anno 1800 wirkt wie ein Relikt aus einer anderen Zeit: Ein Aufbau-Strategiespiel mit Singleplayer-Fokus, das rein für den PC erscheint und außerhalb Deutschland allenfalls einen Nischenmarkt anspricht? Während anderswo jede halbwegs namhafte Serie auf Smarthphones gehievt oder zumindest zum Live-Service mit Echtgeld-Shop umgemodelt wird, betont Ubisoft, dass Anno einfach Anno bleiben soll.

Nur - warum? Welches Kalkül steckt dahinter, dass einer der weltweit größten Publisher weiterhin Spiele wie Anno produziert - noch dazu, wo es im Aufbau-Genre tonnenweise Free2Play-Konkurrenz gibt? Und was macht eigentlich Blue Byte, wenn sie nicht gerade an Anno und am Die-Siedler-Reboot arbeiten?

Für die Beantwortung dieser Fragen hat sich Christian Schneider den zweitgrößten Anno-Experten neben Sky du Mont ins Studio von GameStar TV geholt: Heiko Klinge spricht über Ubisofts Strategie, warum die Anno-Serie nach 20 Jahren immer noch existiert.

 

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.


Kommentare(22)

Nur angemeldete Plus-Mitglieder können Plus-Inhalte kommentieren und bewerten.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Mit deinem Account einloggen.