Mythos Gothic: Die Piranha-Bytes-Formel analysiert - Was Gothic hatte, das Elex heute fehlt

von Holger Harth, Niclas Rachow,
23.02.2019 08:00 Uhr

Dieses Plus-Video ist nur für kurze Zeit kostenlos für alle Nutzer verfügbar! Mit unserer Leseprobe könnt ihr in weitere Plus-Artikel reinschnuppern. Oder ihr könnt gleich Mitglied werden und Zugriff auf alle Plus-Inhalte erhalten.

Gothic, Risen, Elex - Worin liegt eigentlich der besondere Charme von Piranha Bytes Rollenspielen? Liegt es an der Gestaltung der Open-Worlds, den derben Dialogen, verschiedenen Fraktionen denen man sich als Spieler anschließen kann oder doch den mordsgefährlichen Scavengern in der freien Natur? Als Kenner des Studios kommen einem alle diese Begriffe doch irgendwie bekann vor. Ja, es beschleicht einen schon fast das Gefühl, dass die Spiele der Essener Entwickler vielleicht alle nach einem ähnlichen Muster gestrickt sein könnten.

Gaming-Virgin: Gothic zum ersten Mal durchgespielt - A Penzhorn Production

Aber ist das wirklich so? Dieser Frage geht unser Redakteur Niclas Rachow in seiner Detailanalyse der Piranha Bytes Spiele nach. Dabei nimmt er die Kernmechaniken der Klassiker genau unter die Lupe vergleicht sich mit den heutigen Titeln. Denn mit seinen Meilensteinen Gothic und Gothic 2 hat Piranha Bytes die Open-World-Spiele wesentlich geprägt. Wo sonst konnte man schon 2001 in der freien Natur auf die Pirsch gehen und aus der Jagdbeute ein saftiges Steak braten?

Oder das kreative Design der Gegner. Wohl jeder von uns ist schon mal durch den scharfen Schnabel eine Scavengers gestorben. Doch dafür hapert es an anderen Stellen. Sagen wir's mal so die NPCs wirken oft so, als stammten sie alle aus der gleichen Großfamilie. Doch ich will nicht zu viel vorwegnehmen. Die gesamte Analyse zu Piranha Bytes Spieldesign bekommt ihr nach dem Klick auf den Play-Button. Oder wie es so schön derbe in Gothic heißt »Schwingt eure Hintern zu den Krautstampfern«.

Lust auf mehr? Jetzt Teil von Plus werden und die Redaktion unterstützen

Jetzt mit Plus alles sehen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Die ersten drei Monate geschenkt
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Gratis-Spiele & Rabatte
Print-Abonnenten sparen bis zu 40%
Optional: Heftarchiv inkl. aller Hefte seit 1997 & +2.600 Heftvideos
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Wahnsinnige Vorteile mit GameStar Plus

Noch kein Plus-Mitglied? Plus gibt’s für alle, die mehr wissen wollen.

mehr zu Plus oder einloggen

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen