Läuft gerade The School for Good and Evil könnte Harry-Potter-Fans begeistern, die es farbenfroh mögen
The School for Good and Evil könnte Harry-Potter-Fans begeistern, die es farbenfroh mögen

3953 Aufrufe

The School for Good and Evil könnte Harry-Potter-Fans begeistern, die es farbenfroh mögen

Stellt euch vor, ihr erhaltet die Chance, eine Zauberschule zu besuchen, die sich das Ausbilden zukünftiger (Anti-)Helden auf die Fahne geschrieben hat. Blöd nur, wenn die für euch vorgesehene Spezialisierungsrichtung so gar nicht eurem Naturell entspricht. Und genau das ist der Aufhänger im neuen Netflix-Film The School for Good and Evil, der im Trailer deutlich bunter daherkommt als die letzten Ableger der Harry-Potter-Reihe.

Während sich die angehende Märchenprinzessin Agatha (Sofia Wylie) zunächst nicht wirklich mit dem Gedanken anfreunden kann, bald nur noch rosafarbene Rüschenkleider zu tragen, scheint Sophie (Sophia Anne Caruso) langsam, aber sicher Gefallen an ihrer neuen Rolle als Hexe zu finden. Dass das zu Reibereien zwischen den beiden Freundinnen führt, dürfte vorprogrammiert sein. Mit Laurence Fishburne (Ant-Man and the Wasp, Batman v Superman: Dawn of Justice, Matrix) und Charlize Theron (Hancock, Mad Max: Fury Road, Prometheus) gesellen sich zudem zwei echte Hollywood-Größen zum Cast.

Inszeniert von Paul Feig, der unter anderem auch für die Ghostbusters-Neuauflage von 2016 verantwortlich zeichnet, steht der Streifen ab sofort zum Streamen bereit. Wer lieber selbst den Zauberstab schwingt, freut sich dagegen auf Hogwarts Legacy, das am 10. Februar 2023 erscheint.


Kommentare(6)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.