Vom Entwickler zum Publisher - Steht Deck 13 jetzt auf der »dunklen Seite«? - GameStar TV

Freitag, 16. Februar 2018 um 16:40

Deck 13 kennt man als Entwicklerstudio hinter Spielen wie The Surge, Lords of the Fallen oder Venetica. Doch seit einiger Zeit ist das deutsche Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main auch als Publisher aktiv. Wir sprechen in dieser Folge von GameStar TV mit Jan Klose, Managing Director bei Deck 13, über die neue Position als Publisher. Schließlich werden Publisher oft vereinfacht als die »Bösen« der Spieleindustrie gesehen, denen es nur ums Geld geht und die die Ideen der »guten« Entwickler beschneiden, um sie marktgerechter zu machen.

Jan verrät im Gespräch, wie anders sie jetzt von großen Partnern wie Microsoft oder Sony wahrgenommen werden, was Deck 13 den Entwickler-Studios bieten kann und wie der Kontakt zwischen Entwicklern und Publisher überhaupt zustande kommt - Stichwort Speed-Dating.

Ab wann verdient Deck 13 mit?

Wir wollten natürlich auch wissen, wie Deck 13 an den Spielen im Publishing-Geschäft verdient und wo die Unterschiede zu einer klassischen Agentur liegen. Natürlich geht es im Interview auch um die neue Aufgabe, Entwickler zu unterstützen, ihnen aber auch Grenzen zu zeigen. Was uns unweigerlich zu der Frage bringt, wie »böse« Deck 13 jetzt sein muss. Auch hier kann uns Jan spannende Einblicke bieten.

Wird Deck 13 weiter Spiele selbst entwickeln?

Als Publisher veröffentlicht Deck 13 Spiele wie Wartile, CrossCode oder The Shattering. Vor wenigen Tagen hat das Studio aber auch die Eigenproduktion The Surge 2 angekündigt. Wir wollten natürlich auch wissen, wie wichtig das Publishing-Geschäft im Vergleich zur eigenen Spieleentwicklung ist und ob der neue Geschäftszweig die klassischen Aufgaben ersetzen wird.

Plus-Video: Warum es kein Venetica 2 gib

Jetzt mit Plus alles sehen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Gratis-Spiele & Rabatte
Print-Abonnenten sparen bis zu 40%
Optional: Heftarchiv inkl. alle Hefte seit 1997 & 2.600 Heftvideos
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Wahnsinnige Vorteile mit GameStar Plus

Noch kein Plus-Mitglied? Plus gibt’s für alle, die mehr wissen wollen.

mehr zu Plus oder einloggen

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen