Mass Effect: Andromeda - Das Wichtigste zu Story, Charakteren und Setting

Mass Effect: Andromeda steht vor der Tür und führt uns in eine neue Galaxie. Wir erklären, was man zum Launch über die Story, die Charaktere und das Setting wissen sollte.

von Elena Schulz,
14.03.2017 13:04 Uhr

Story, Charaktere, Crew und Setting: Wir haben alle Vorab-Infos zu Mass Effect: Andromeda.Story, Charaktere, Crew und Setting: Wir haben alle Vorab-Infos zu Mass Effect: Andromeda.

Mass Effect: Andromeda erscheint am 23. März für PC, PS4 und Xbox One. Das vierte Mass Effect stellt einen Neuanfang dar: eine neue Handlung ohne die Reaper, eine neue Galaxie sowie neue Helden und Feinde, die sie bevölkern. Damit Sie wissen, worauf Sie sich da einlassen, sammeln wir hier alle Informationen, die Sie zur Story vom neuen Mass Effect wissen müssen.

Der Hintergrund

Im Jahre 2148 entdeckten die Menschen die Ruinen der außerirdischen Protheaner auf dem Mars und damit ein nie dagewesenes Wissen über Wissenschaft und Technologie. Die Menschheit nutzte das, um mithilfe von Mass Relays die ganze Milchstraße zu bereisen - bis im Jahr 2186 die »Andromeda Initiative« gegründet wurde. Die schickte die Bewohner der Milchstraße auf eine 600 Jahre lange Reise zum Heleus-Cluster im Andromeda-Nebel, in dem wir zu Beginn von Mass Effect: Andromeda wieder aus dem Kryoschlaf erwachen.

Die Handlung findet damit hunderte von Jahren nach den Ereignissen der ursprünglichen Mass-Effect-Trilogie statt. Man muss sie also nicht gespielt haben, um Andromeda zu verstehen - wie wir sind auch die Helden fremd in der neuen Welt. Ein Savegame-Import ist deshalb auch nicht möglich.

Mass Effect: Andromeda - Screenshots ansehen

Zum Spielstart wollen mehrere Archen die neue Galaxie kolonisieren, die jeweils eine Alienrasse aus der Milchstraße beherbergen (Asari, Turianer, Salarianer, Menschen). Die Menschen befinden sich auf der »Hyperion«. Zudem gibt es noch die Raumstation »Nexus«, die ähnlich wie die Citadel als Dreh- und Angelpunkt dient. Hier sind noch weitere Rassen wie die Kroganer untergebracht, die keine Ratsmitglieder sind.

Jeder Arche untersteht einem »Pathfinder«, im Fall der Menschen ist das Alec Ryder, der Vater von Sara und Scott Ryder, die wir beide zu unserer Spielfigur machen können, um anschließend mit dem Raumschiff »Tempest« die Spielwelt zu erkunden.

Mass Effect: Andromeda - Launch-Trailer des Sci-Fi-Abenteuers 1:48 Mass Effect: Andromeda - Launch-Trailer des Sci-Fi-Abenteuers

Die Story

Die Story soll weit weniger düster als das Kapitel um die Reaper ausfallen. Es geht entsprechend nicht darum, die Galaxie zu retten. Man muss sich in einer fremden Welt orientieren und eine neue Heimat finden. Wie ein Briefing-Video verrät, wurden vorab insgesamt sieben Habitate ausgemacht - sieben Planeten, die wir erkunden können. Diese »goldenen Welten« sollten eigentlich ideal für die Besiedlung sein.

Doch wie immer ist nicht alles so, wie es auf den ersten Blick scheint: Erste Trailer haben bereits gezeigt, dass nicht alles rundläuft. Das Pathfinder-Team stürzt über ihm ab und wird über der Planetenoberfläche zerstreut. Nun müssen wir als Ryder der neue Pathfinder werden und unseren Vater und den Rest des Teams wieder zusammenführen.

Mit der Alienrasse Kett gibt es zudem einen neuen Feind, der uns den Neuanfang in der fremden Galaxie nicht leichter macht. Wie üblich spielen auch Dialoge eine wichtige Rolle dabei, Welt und Charaktere kennenzulernen. Statt Paragon- und Renegade gibt es jetzt verschiedene Grauabstufungen bei den Antwortmöglichkeiten, die unser Verhältnis mit den Figuren und die weitere Handlung beeinflussen. Wir können unsere Persönlichkeit so Richtung emotional, logisch, locker oder professionell - oder eine Mischung entwickeln.

Mass Effect: Andromeda - Story-Trailer: Begleiter, Romanzen, Kämpfe 1:43 Mass Effect: Andromeda - Story-Trailer: Begleiter, Romanzen, Kämpfe

Die Charaktere

Sara und Scott Ryder sind Zwillinge. Wir können zwar nur einen von beiden spielen, der andere soll aber trotzdem in der Story eine wichtige Rolle spielen. Wir sind unserem Vater Alec auf die Reise in die neue Welt gefolgt. Alec Ryder war einer der ersten Pioniere des Mass-Effect-Universums und hat wie Commander Shepard einen N7-Rang beim Militär inne. Seine Gründe, warum er der Initiative beigetreten ist, sollen im Laufe des Spiels noch bekannt werden.

Unsere menschlichen Crew-Mitglieder sind Cora Harper und Liam Costa. Cora ist eine mächtige Biotikerin, professionell und durch und durch loyal. Zudem könnte sich hinter ihrem Namen ein Hinweis auf Cerberus verbergen. Liam ist wiederum ein Idealist, der sich mit Krisen auskennt und bereit ist, alles für die Initiative zu geben.

Mass Effect: Andromeda - Alle Crew-Mitglieder der Tempest im Video-Überblick 3:05 Mass Effect: Andromeda - Alle Crew-Mitglieder der Tempest im Video-Überblick

Namor Drack ist in bester Kroganer-Manier wiederum uralt und sehr reizbar, aber umso effektiver im Kampf. Asari Peebee ist im Gegensatz zur eher vernunftorientierten Liara T'soni aus den Vorgängern eine verwegene Abenteurerin, die gerne mal über die Stränge schlägt. Turianerin Vetra Nyx klingt dafür schon eher nach Garrus Vakarian, wird sie doch als loyale Gefährtin beschrieben. Jaal ist als Angaran ein Einwohner der Andromeda-Galaxie und bekämpft als Mitglied einer Widerstandbewegung die Kett. Auch über die Romance-Möglichkeiten gibt es schon erste Informationen. Diesmal werden sogar mehrere Romanzen parallel möglich sein. Allerdings reagieren die Crew-Mitglieder auch entsprechend darauf, zum Beispiel mit Eifersucht.

Wer wissen will, ob Mass Effect: Andromeda generell ein Spiel für sich ist, sollte einen Blick auf unsere Preview werfen. Wer einen Vergleich zur Trilogie sucht, sollte sich die fünf Dinge ansehen, die Andromeda anders macht. zudem haben wir vorab alle Infos zum Preload, dem Early Access und mehr gesammelt, damit Sie möglichst bald losspielen können.

»Bioware ist ein gebranntes Kind« - Warum Mass Effect: Andromeda ein Rätsel bleibt - GameStar TV PLUS 12:32 »Bioware ist ein gebranntes Kind« - Warum Mass Effect: Andromeda ein Rätsel bleibt - GameStar TV


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.