Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Inhaltsverzeichnis
1
2
3
4
5
6

30 Jahre Indiana Jones und der letzte Kreuzzug - Als Indiana Jones rätselhaft wurde

Mit Peitsche, Puzzles und Prügeleien auf der Suche nach dem heiligen Adventure-Gral: Im Eiltempo produzierte Lucasfilm Games das Spiel zum dritten Indiana Jones-Film. Wir erinnern uns mit David Fox und Noah Falstein an geheime Drehbücher, modische Lederjacken und einen verspielten Spielberg.

von Heinrich Lenhardt,
02.05.2019 08:00 Uhr

Indiana Jones und der letzte Kreuzzug wird 30 Jahre alt. Im Rückblick erfahren wir: LucasArts hat bei den Entwicklern weise gewählt.Indiana Jones und der letzte Kreuzzug wird 30 Jahre alt. Im Rückblick erfahren wir: LucasArts hat bei den Entwicklern weise gewählt.

Die Filmlegenden George Lucas und Steven Spielberg nehmen Platz, um Fragen von drei Spieldesignern zu beantworten. Fragen wie »Gibt es irgendetwas, das wir nicht machen können?« - keine Einschränkungen. »Dürfen wir Indy töten?« - nur zu. Spielberg ermutigt die Spielemacher sogar, neue Schauplätze zu erfinden, die es in der Filmvorlage nicht gibt - und schlägt gleich eine Nebenhandlung in Südamerika vor.

»Wir mussten ihm höflich sagen, dass wir dafür nicht genug Zeit haben«, meint David Fox. Einen Pitch von Steven Spielberg lässt man nicht alle Tage liegen, aber das Trio von Lucasfilm Games hat weniger als ein Jahr, um dessen Film »Indiana Jones und der letzte Kreuzzug« umzusetzen.

Heraus kommt ein innovationsfreudiges Grafik-Adventure, das Bindeglied zwischen den ersten SCUMM-Abenteuern und den späteren Klassikern Monkey Island und Indiana Jones and the Fate of Atlantis. Ein Spiel mit Labyrinthen, Boxkämpfen und Multiple-Choice-Dialogen, das bei allen Freiheiten und Flapsigkeiten die Filmvorlage liebevoll aufgreift. Zum 30. Geburtstag wollen wir von seinen Schöpfern wissen, wie Indiana Jones und der letzte Kreuzzug entstanden ist.

Das schlechteste Indy-Spiel: Indiana Jones and the Fail of Atlantis

Die Kunstsammlung in Schloss Brunwald enthält einige Easter Eggs. Aus Maniac Mansion erkennen wir die Statue und ein Gemälde, an der Wand hängt auch das Hochzeitsfoto von Dr. Fred und Edna. Ein anderes Bild zeigt ein Motiv aus dem Lucasfilm-Adventure Loom.Die Kunstsammlung in Schloss Brunwald enthält einige Easter Eggs. Aus Maniac Mansion erkennen wir die Statue und ein Gemälde, an der Wand hängt auch das Hochzeitsfoto von Dr. Fred und Edna. Ein anderes Bild zeigt ein Motiv aus dem Lucasfilm-Adventure Loom.

Stock und Hut, weniger gut

Die Suche nach dem Adventure-Gral beginnt im September 1988, als Noah Falstein von Lucasfilm Games-Chef Steve Arnold angesprochen wird: Steven Spielberg dreht den dritten Indiana Jones-Film, wollen wir ein Computerspiel dazu machen? Das Angebot kommt überraschend, denn bislang veräußert Lucasfilms mächtige Lizenzabteilung solche Rechte lieber an externe Firmen.

Abenteuerliche Ausgrabung: Wenige Monate nach dem US-Kinostart von »Der letzte Kreuzzug« geht Indiana Jones auch im Spiel zum Film auf Gralssuche.Abenteuerliche Ausgrabung: Wenige Monate nach dem US-Kinostart von »Der letzte Kreuzzug« geht Indiana Jones auch im Spiel zum Film auf Gralssuche.

Gamescom Together

Alle News, Videos und Spiele

Alle Infos zur gamescom

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen