A Year of Rain: Entwicklung des von Warcraft inspirierten RTS auf Eis gelegt

Daedalic Entertainment wird auf unbestimmte Zeit nicht an dem Echtzeit-Strategiespiel A Year of Rain weiterarbeiten. Das Spiel bleibt allerdings im Early Access spielbar.

von Fabiano Uslenghi,
04.02.2020 18:51 Uhr

A Year of Rain hätte ein deutsches Warcraft werden können. Jetzt wird die Entwicklung aber eingefroren. A Year of Rain hätte ein deutsches Warcraft werden können. Jetzt wird die Entwicklung aber eingefroren.

Das Risiko hat sich für das deutsche Entwicklerstudio Daedalic offenbar nicht ausgezahlt. Eigentlich sollte A Year of Rain das totgesagte RTS-Genre aus seinem Dornröschenschlaf rütteln, jetzt wird die Entwicklung aber vorerst eingestellt. Das gaben die Entwickler in einer offiziellen Mitteilung auf ihrem Discord-Server bekannt.

Demnach wird es in wenigen Tagen noch einen weiteren Patch für das Spiel geben, das sich seit dem 6. November im Early Access befindet. Dieser Patch wird auf unbestimmte Zeit jedoch der letzte bleiben. Eigentlich hätte A Year of Rain noch dieses Jahr seinen vollwertigen Release feiern sollen.

Zu wenige Spieler

Obwohl es sich bei A Year of Rain um ein Leidenschaftsprojekt der RTS-begeisterten Entwickler handelte, hat sich diese Leidenschaft offenbar nicht auf die Spielerschaft übertragen. Oder konnte besser gesagt erst gar keine entfachen.

Wie der Ankündigung auf Discord und Steam zu entnehmen ist, konnte Daedalic mit seinem RTS weltweit bis heute weniger als 5.000 Spieler erreichen. Auf Steam liegt der persönliche Rekord für die meisten gleichzeitig aktiven Spieler bei gerade einmal 150 Leuten. Eventuell auch aufgrund des eher ungewöhnlichen Namens:

Warum hat A Year of Rain so einen seltsamen Namen? - Wie der Titel die Fantasy-Lore beeinflusst hat PLUS 19:05 Warum hat A Year of Rain so einen seltsamen Namen? - Wie der Titel die Fantasy-Lore beeinflusst hat

Nun sehen sich die Entwickler nicht nur gezwungen, die weitere Arbeit auszusetzen, sondern müssen auch Kosten reduzieren. Deshalb wird das Spiel in seinem momentanen Zustand zwar weiterhin spielbar bleiben, allerdings gibt es keine offiziellen Server mehr. Stattdessen kommt ein P2P-System zum Einsatz.

Der deutsche Warcraft-Erbe

Eigentlich machte A Year of Rain zumindest auf uns einen sehr guten Eindruck. Das Spiel erinnert sehr stark an Warcraft 3 und ergänzt dessen Spielprinzip zusätzlich noch um einen Koop-Modus. Die Kampagne des RTS war etwa vollständig darauf ausgelegt, um sie zusammen mit einem Freund durchzuspielen.

Was die Entwickler sich ursprünglich vorgestellt haben und uns nun wahrscheinlich durch die Lappen geht, erfahrt ihr ausführlich in unserer großen Plus-Preview.

zu den Kommentaren (147)

Kommentare(147)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen