Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Aion - Erlebnisbericht #1 - Von Level 1 bis 10

GameStar-Redakteur Daniel Matschijewsky treibt sich bereits in der Fantasywelt des Online-Rollenspiels Aion herum und berichtet über die Quests und Startgebiete sowie seine erste Flugstunde.

von Daniel Matschijewsky,
23.09.2009 12:43 Uhr

Geduld. Das braucht man, wenn man Aion spielen will. Nicht nur wegen der teils utopisch langen Wartezeiten auf den Servern. Schon der Download des Programms, die Installation sowie die darauffolgenden Update-Vorgänge kosten mindestens vier Stunden. Kurz vor Feierabend ist es aber dann so weit: Ich logge mich ein, auf dem deutschen Server Balder, und wähle als Fraktion die hellen Elyos. Auch bei den vier zur Verfügung stehenden Klassen zögere ich nicht lange und greife zum Scout - Schurken sind halt einfach cool!

» Video: Aion-Intro ansehen
» Special: Überblick über Aion lesen

Aion: Tower Of Eternity - Screenshots ansehen

Die Charaktererstellung

Umfangreich: die Charaktererstellung von Aion.Umfangreich: die Charaktererstellung von Aion.

Kniffliger wird es bei der optischen Individualisierung meines Helden Brogar. Hautfarbe, Frisur, Augen, Ohren, Kinn, Nase, Größe, Gewicht - selbst EAs Lebenssimulation Die Sims 3 bietet kaum mehr Möglichkeiten, den Charakter an die eigenen Vorlieben anzupassen. Ob das nötig ist, frage ich mich, schließlich verschwindet der Held im Verlauf eines Rollenspiels gern mal hinter seinen Roben, Rüstungsteilen und Waffen. Aber ach, lieber zu viel als zu wenig. World of Warcraft hat hier noch immer Aufholbedarf.

1 von 3

nächste Seite



Kommentare(90)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen