GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Seite 3: Aion - Erlebnisbericht #1 - Von Level 1 bis 10

Die Quests

Töte dies, sammle jenes. Mehr haben die Nebenquests nicht zu bieten. Töte dies, sammle jenes. Mehr haben die Nebenquests nicht zu bieten.

Nebenquests gibt’s in Aion wie Sand am Meer. Doch keine bietet mehr als das typische »sammle mir dieses« oder »töte mir jenes«. Bereits mit Level 6 kommt bei mir so etwas wie Langeweile auf. Immer wieder latsche ich zum malerischen Cliona-See oder in den verwunschenen Wald, kloppe Echsen, Wölfe und Trolle, stecke die (immerhin oft saftige) Belohnung ein, nur um erneut auf die Jagd geschickt zu werden. Abwechslung bieten zumindest die Klassen- und Story-Quests. Die nerven zwar durch teils unnötig lange Laufwege, punkten aber mit Zwischensequenzen à la Der Herr der Ringe Online, in denen die Geschichte des eigenen Helden erzählt wird. Ein besonderer Hingucker ist hierbei eine Erinnerungssequenz, die der uralte Baumhirte Daminu einleitet: eine spektakuläre Flugsequenz während einer Schlacht zwischen den Elyos und den dämonischen Balaur. Der Appetit ist geweckt: Ich will endlich selbst in die Lüfte. Noch vier Level.

Das Fliegen

In einer Traumsequenz erheben wir uns zum ersten Mal in die Lüfte. In einer Traumsequenz erheben wir uns zum ersten Mal in die Lüfte.

Nach etwa sechs Spielstunden ist es soweit: Mein Brogar erreicht die Stufe 10. In einer spannend gemachten Quest-Reihe darf ich nun eine Unterklasse für meinen Recken aussuchen, in dem Fall fernkämpfender Jäger oder schurkischer Assassine. Klar, für was ich mich entscheide. Viel wichtiger jedoch: In einer der folgenden Missionen erlerne ich das Fliegen. Das geht denkbar einfach von der Hand. Ein Klick auf das entsprechende Symbol, schon breitet Brogar seine hübschen Schwingen aus und erhebt sich in die Lüfte. Die Pfeiltasten zum Beschleunigen und Bremsen, die Maus für die Lenkmanöver - simpel. Nach einer Minute ist der Spaß jedoch vorbei, denn der fürs Fliegen benötigte Äther hält nicht ewig. Zumindest noch nicht. Deshalb spiele ich weiter - denn wer weiß, was mich beim nächsten Levelaufstieg erwartet.

3 von 3


zu den Kommentaren (88)

Kommentare(88)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.