AMD Ryzen 7 2800X - Fragwürdiger Benchmark mit 10 CPU-Kernen

Gerüchte über einen AMD Ryzen 7 2800X gibt es schon länger, aber nun ist ein sehr fragwürdiger Benchmark aufgetaucht, laut dem die CPU 10 Kerne besitzt.

von Georg Wieselsberger,
10.09.2018 07:25 Uhr

Der Ryzen 7 2700X ist die aktuell schnellste AM4-CPU von AMD.Der Ryzen 7 2700X ist die aktuell schnellste AM4-CPU von AMD.

Nach der Vorstellung der Ryzen 7 2700X, der schneller als ein Ryzen 7 1800X ist, gab es schon viele Spekulationen darüber, warum AMD den neuen Prozessor nicht Ryzen 7 2800X genannt hat. Eine der Vermutungen ist, dass AMD einen noch schnelleren Prozessor mit dieser Bezeichnung in Reserve hält, um damit auf die Veröffentlichung neuer Intel-CPUs wie dem Core i7 9700K oder Core i9 9900K reagieren zu können.

Die besten Prozessoren für Spieler

Etwas Spielraum dürfte AMD bei den Taktraten zumindest noch haben, doch nun hat die Webseite El Chapuzas Informatico ein Bild eines Benchmarks veröffentlicht, das einige Fragen aufwirft. Auf dem Foto sind Cinebench-Ergebnisse eines angeblichen Ryzen 7 2800X zu sehen, der laut den Angaben 10 CPU-Kerne besitzen soll. Mit einem Benchmark-Ergebnis von 2130 Punkten wäre der Prozessor praktisch so schnell wie es durchgesickerte Ergebnisse mit 2212 Punkten von einem Intel Core i9 9900K erwarten.

Allerdings gibt es gleich mehrere Probleme mit diesem fragwürdigen Benchmark. Zunächst einmal sind Fotos von Monitoren immer etwas zweifelhaft, weil jeder, der in der Lage ist, solche Benchmarks durchzuführen, eigentlich auch einen Screenshot machen könnte. Auf einem Foto sind aber Manipulationen per Bildbearbeitung im Vergleich zu einem Screenshot praktisch nicht mehr zu sehen. Natürlich wäre auch denkbar, dass das Foto heimlich gemacht wurde und kein direkter Zugang zum Rechner möglich war.

Mythos erstes Videospiel - Pong war nur geklaut

Doch die zehn CPU-Kerne sind das vermutlich größere Fragezeichen. AMD verwendet bei der Architektur Zen+ zwei Cluster mit jeweils vier Kernen für den Ryzen 7 2700X. Ein Cluster mit fünf Kernen wäre ein viel zu großer Aufwand für ein einziges Modell und scheidet damit aus, denn AMD legt viel Wert auf die Modularität seiner Prozessoren.

Ein Ansatz mit mehreren Dies wie bei Threadripper und vielen deaktivierten Kernen wäre vielleicht denkbar, doch genau das ist der Grund, warum die Threadripper-Prozessoren größer sind als Ryzen-Modelle. Der Ryzen 7 2800X sollte aber ein Prozessor für den Sockel AM4 sein. Daher handelt es sich bei den Ergebnissen wahrscheinlich um ein manipuliertes Bild.

Geforce RTX 2080 und Raytracing - Was bringt Nvidias neue Grafikkarten-Generation uns Spielern? 12:29 Geforce RTX 2080 und Raytracing - Was bringt Nvidias neue Grafikkarten-Generation uns Spielern?


Kommentare(21)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen