American Gods - Serien-Showrunner Bryan Fuller schmeißt hin

Die Amazon-Serie mit Ian McShane verliert seine Autoren und Showrunner Michael Green und Bryan Fuller. Gab es Streit über zu hohe Kosten?

von Vera Tidona,
30.11.2017 18:10 Uhr

Wie geht der US-Serienhit American Gods nach dem Ausstieg der Showrunner weiter?Wie geht der US-Serienhit American Gods nach dem Ausstieg der Showrunner weiter?

Die US-Serie American Gods des Senders Starz erlebt einen herben Rückschlag. Während der Produktion der zweiten Staffel verlassen die beiden Autoren und Showrunner Michael Green (Heroes) und Bryan Fuller (Star Trek) überraschend die Serie, berichtet Deadline.

Zu hohe Kosten?

Ein Grund für den plötzlichen Ausstieg wurde von offizieller Seite her noch nicht genannt. Gerüchten nach soll es aber Streitigkeiten mit der Produktionsfirma FremantleMedia gegeben haben. So wollte das Studio das Budget der zweiten Staffel massiv kürzen.

Schon während der ersten Staffel haben sich wohl die Kosten dem hohen Niveau der HBO-Serie Game of Thrones angenähert. Dem Bericht nach beläuft sich das Budget der 2. Staffel auf rund zehn Millionen Dollar pro Folge.

American Gods mit Ian McShane

Die Serie American Gods mit Ian McShane und Emily Browning ist hierzulande auf Amazon Prime abrufbar. Wie es nun weitergeht, ist offen. Die Hälfte der Drehbücher für die zehn Folgen der zweiten Staffel sind laut Deadline wohl schon fertig geschrieben.

Ein Sendestart war für Mitte nächsten Jahres geplant. Wer nun als neuer Showrunner die Nachfolge antreten wird, steht noch aus.

Inzwischen dementiert Neil Gaiman, Produzent der Serie und Autor der Buchvorlage, dass er als neuer Showrunner einspringen wird.


Kommentare(50)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen